la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit


4 Kommentare

Goldene Karyatiden

Bei mir findet das totale Kulturwochenende statt. Heute waren wir bei einem Konzert im goldenen Saal des Musikvereins. Die Qualität der Fotos ist mangels günstiger Perspektive nicht so gut, aber immerhin vermitteln sie einen Eindruck. Ohne den Blumenschmuck, den man beim Neujahrskonzert in diesem Saal immer sieht, ist er noch immer schön, aber es fehlt das Gegengewicht zu dem vielen Gold.

Advertisements


13 Kommentare

Klare Linien, die Schönheit hervorbringen

Am Wochenende findet in meinem Meditationszentrum ein Kunstfestival statt. Heute waren die letzten Vorbereitungen im Gange. Bilder gehängt, Ikebana gemacht, beides miteinander kombiniert. Sehr Schönes ist dabei herausgekommen.


7 Kommentare

Schleimis tragisches Schicksal beim channeling – ABC-Etüden

Die Etüden bei Christiane

Wie immer aus drei vorgegebenen Wörten einen Text schreiben

Schleimi war der Pfiffikus unter den Nacktschnecken in Frau Genovevas Garten, zahlreich in diesem Jahr mussten sie sich organisieren, weil Frau Genoveva offenbar nicht die Absicht hatte, die üblichen Mengen an Blumen und Gemüse anzubauen, sie saß lieber sinnend und traumverloren mitten in ihrer naturbelassenen, meterhohen Wiese. Die Schnecken in diesem Garten waren verwöhnt, seit Generationen an Feinschmeckermenüs aus vielfältigen Gemüsesorten und essbarer Deko aus bestens gepflegten Blumen gewöhnt, machten sie sich Sorgen um Frau Genoveva oder vielmehr – man muss es ja sagen – um ihre eigene Lebensqualität.

Schleimi wurde also beauftragt, sich Gedanken zu dieser Herausforderung und ihrer möglichen Lösung zu machen. Nun war Schleimi ein Anhänger klarer Worte und frontaler Auseinandersetzungen und beschloss, sich Frau Genoveva direkt zu nähern und ihr seinen Standpunkt klar zu machen. (4) Er legte also eine Schleimspur direkt in Richtung auf Frau Genoveva, die auf einem halbkaputten Liegestuhl saß und „tägliches channeling bringt Segen“ vor sich hin murmelte. Sie wirkte verwirrt und abgemagert. Kein Wunder, dachte Schleimi, wenn das so weitergeht, werden wir bald alle so weit sein und jeder weiß ja, was für eine Katastrophe geistige Verwirrung für Schnecken ist (7) Er schleimte also an Frau Genovevas vernachlässigter Kleidung hinauf um sich deutlicher verständigen zu können. Frau Genoveva sah ihn, pflückte ihn von ihrem Rock und begann ihn zu tätscheln, und noch mehr zu tätscheln und im Takt ihrer Rezitationen zu schütteln und noch stärker zu tätscheln, stundenlang, sie war mit ihrer verstorbenen Ur-Großmutter in direktem Kontakt (9)

Nach Schleimis Tod siedelten alle anderen Nacktschnecken in den Nachbargarten um, der sich durch eine fast so große Gemüse- und Blumenvielfalt auszeichnete wie früher Frau Genovevas Garten und der Clan-Überlieferung der Nacktschnecken wurde eine deutliche Warnung vor den ersten Anzeichen esoterischen Verhaltens bei den menschlichen Ernährern hinzugefügt.

Inspiriert hat mich die Schneckenchronik bei Nati 

channeling ist eine blödsinnige  äh…. esoterische Praxis, bei der man angeblich mit Verstorbenen in Kontakt kommt.


6 Kommentare

Wasser aus allen Rohren und Wolken

„Du solltest schnell noch gießen gehen bevor es anfängt zu regnen“ oder „Beeil dich mit dem Gießen fertig zu werden bevor es noch stärker regnet“ usw das sind bei uns gängige Schmähs. Der F liebt sie, weil er nicht verstehen will, dass Containerpflanzen mehr Wasser brauchen als solche, die entspannt in einem Garten wachsen. Stimmt schon, ich gieße viel und oft. Einerseits weil die Pflanzen es brauchen und andererseits, weil ich es sehr entspannend finde. Allein schon der Duft, wenn man Kräuter nach einem heißen, sonnigen Tag bewässert …..

Das einzige, was mich gelegentlich doch leicht an meiner Vorgangsweise zweifeln lässt, ist, dass der C, der Vorgänger vom F, immer ähnliche Sprüche geschwungen hat, obwohl die beiden Herren sich nie begegnet sind. Wären sie sich jemals begegnet hätten sie sich höchstwahrscheinlich auch nicht über das Gießen von Pflanzen ausgetauscht. Der C jedenfalls hatte überhaupt keine Ahnung von Pflanzen und deren Wasserbedarf, während der F da doch wesentlich beschlagener ist. Wirklich seltsam, dass die beiden in diesem Punkt einig sind. Ich kann ja nicht diejenige sein, die unrecht hat, oder ? Pfffffff ………


31 Kommentare

Die grüne Basis der industriellen Revolution

Diese Pflanze hat vor Millionen Jahren die Weichen für die gesellschaftliche Entwicklung der Mensch gestellt. Aus Schachtelhalmen entstand Kohle, die Kohle ermöglichte die Entwicklung der Industrie, daraus entstand das städtische Proletariat, der Kommunismus, der Kapitalismus, der kalte Krieg, die nordkoreanische Diktatur, die Wahl von Donald Trump ………

Man sieht es ihm nicht an, dem Schachtelhalm