Schlagwort: Pflanzen –

Krankheiten und Parasiten

Wieder so ein Beispiel, wie schwierig es ist, ein Bild richtig zu schneiden. Entweder es fällt etwas weg, was dringend drauf sein sollte oder es ist etwas zu viel . Das ist eben einfach das Schicksal meiner Fotos.

Dienstag 11.Mai 2021

Es gibt kreative Tage und andere. Ich habe heute einen anderen. Es fing schon damit an, dass ich keine Lust hatte, ins Atelier zu gehen, was ja kaum jemals vorkommt. Zu den Texten, die mir so vorschweben, fiel mir rein gar nichts ein und obendrein ist es viel zu heiß.
Also ein idealer Tag um wieder einmal dem Lavendel auf meiner Terrasse zu Leibe zu rücken. Ich weiß nicht warum, aber er wächst und wächst praktisch überall und ist sehr schwer auszureißen, weil er tief und fest wurzelt. Aber heute war ich diesbezüglich schon sehr erfolgreich und habe statt des Lavendels etliche Pflänzchen gesetzt. Zum Beispiel drei Mais-Pflanzen und eine sehr hübsche Pflanze mit lila Blüten, die man mir auf dem Markt als „Vanille-Blume“ verkauft hat. Allerdings stammt die Bezeichnung von der Verkäuferin, die, als ich sie fragte ob „diese Blumen dort“ stark riechen über den halben Markt rief „Chefin, stinken die a ?“. Also keine Pflanzenliebhaberin.
Mehrere Feuerblumen in verschiedenen rot-orange Schattierungen habe ich auch eingesetzt. Die sind bildschön und überleben alles. Glockenblumen und verschiedene Blümchen, von denen ich auch nicht weiß, wie sie heißen. Die Blumenverkäuferin hat mir Fingerhutpflanzen für demnächst versprochen. Die vom Vorjahr, die eine wahre Pracht war, lebt und hat drei kleine Blütenstände ausgefahren, aber sie wird es schon aushalten, wenn ich ein zweites Exemplar einsetze. Vielleicht wird sie sogar angespornt.
Pflanzen sind doch immer eine Quelle der Freude. Naja, der Lavendel nicht unbedingt immer …