la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit


10 Kommentare

Klimawandel in der Hölle – ABC Etüden. 3. Teil von „Regen in Sonnengelb“

Die ABC-Etüden bei  Christiane

Es soll ein Text entstehen mit einer Länge von  maximal 300 Wörtern, in dem die 3 vorgegebenen Wörter vorkommen.

Die Art des Textes kann frei gewählt werden.

Ich bin draufgekommen, dass es in der Knirpsgeschichte eines dritten Teils bedarf. Und da ist er .

Erster Teil

Zweiter Teil

Seit einem Jahr arbeite ich bei BBUb. Von meinem Partner habe ich mich getrennt, mein Freundeskreis hat sich aufgelöst, meine Familie sehe ich noch hin und wieder einmal. Außer mir selbst, meinem Chef und ein paar außerordentlich attraktiven Kollegen hat noch niemand mein fantastisches Penthouse mit Garten und Pool im zehnten Stock betreten. Seltsam, wie sehr ich mich in diesem neuen Leben wohlfühle, wie ein Fisch im Wasser. Wasser war es ja auch, das mich in die Firma hereingespült hat.

Das Vorstellungsgespräch war kurz, die Gehaltsvereinbarungen unfassbar, der Vertrag lang, mit einigen Seltsamkeiten. In Anbetracht des Gehalts, des Firmenpenthouses und des hochinteressanten internationalen Tätigkeitsbereichs zögerte ich aber keinen Augenblick. Die Seltsamkeiten des Vertrags hin oder her unterschrieb ich. Es stand dann ja auch eine Krankenschwester zur Verfügung um meine blutenden Finger zu verarzten.

BBub stellt nicht nur erstklassige Knirpse her, sondern auch etwas grotesk anmutende Dinge wie riesige Kesselumkleidungen mit Hitzeisolierung, Gummistiefel, die aussehen als wären sie für Hufträger gedacht, Teile von mobilen Überschwemmungsmauern, Regenjacken mit einem Rückenteil aus Asbest und einem Loch. Als ich den Chef fragte, ob das unter Umständen krebserregende Material die Kunden nicht abschrecken würde, meinte er nur, dass die Auswirkungen jeder Art von tödlichen Krankheiten für die Kunden von BBub irrelevant seien.

Dann zeigte er mir Bilder von unendlich weiten Landschaften, in denen alles verbrannt schien, die Erde, die Felsen. Befremdlich fand ich die gewaltige Anzahl von kochtopfähnlichen Riesendingern, die mich irgendwie an die alten Kannibalenwitze erinnerten, in denen Leute in Kochtöpfen abgebildet waren. In dieser wunderschönen Landschaft, sagte er leidenschaftlich, regnet es jetzt sturzflutartig, das Wasser fällt wie eine Wand vom …ähem ….. Himmel, die Temperatur sinkt. Unsere gesamte Kultur und Zivilisation sind in Gefahr. Ich notierte diese Informationen für meine zukünftigen Werbekampagnen

Ich weiß, dass es kein Zurück für mich gibt. Der Vertrag ist unterschrieben.

301 Wörter

Advertisements


10 Kommentare

Regen in Sonnengelb 2/2- ABC-Etüden

Die ABC-Etüden bei  Christiane

Es soll ein Text entstehen mit einer Länge von  maximal 300 Wörtern, in dem die 3 vorgegebenen Wörter vorkommen.

Die Art des Textes kann frei gewählt werden.

Der erste Teil ist hier

Grotesk werde ich aussehen, hinten halbnass, vorne völlig durchweicht und ohne Ahnung um welche Zeit das alles entscheidende Gespräch überhaupt stattfinden soll. Genauso macht man einen kompetenten, inhaltlich, zeitlich und überhaupt flexiblen Eindruck mit einem deutlichen Touch von Verlässlichkeit und der Bereitschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit zu arbeiten. Ob sich Stunden-vorher-da sein-und-im-Regen-warten dann noch als besonderes Interesse an der Firma verkaufen lässt?

Es schüttet und schüttet. Die Betonflächen rund um meinen Standort haben eine leichte Neigung so dass das Wasser wohin fließt? Richtig, genau dorthin wo ich stehe und vorne am Balkon ist ein Abflussrohr, das noch zusätzlich gewaltige Mengen Wasser auf den Betonboden stürzen lässt, der seinerseits die größtmögliche Wassermenge in meine Richtung sprüht. Wenn man zu blöd ist, sich einen Termin zu notieren … wüte ich gegen mich selbst. Womöglich wäre ich unter dem Baum da drüben trockener geblieben oder auf den paar hundert Metern bis zum Auto.

Auf Stichwort hält ein Auto direkt vor dem Firmeneingang, ein Mann mit einem sonnengelben Knirps steigt aus und kommt in
Richtung meines Balkons. In der anderen Hand hält er einen zweiten Knirps, einen giftgrünen. Ich habe die Firmenhomepage genau studiert: das ist der Chef himself. Oje, kann ich ihnen von der Regeninsel weghelfen, sagt er und hält mir den grünen Knirps hin. Ich bemühe mich um ein charmantes Lächeln, das wohl eher jämmerlich nass aussieht, bedanke mich und sage: wir haben ja dann noch ein Gespräch miteinander, ich bin Carlota Wurm und bewerbe mich um Ihre Marketingabteilung.

Er lacht. Dieses Gespräch haben wir für morgen vereinbart, sagt er, gar nicht unfreundlich. Aber kommen Sie gleich mit, bevor Sie ertrinken,  ich habe gerade Zeit und Ihre Unterlagen schon gesehen und bei soviel Einsatz …. Und so folgt der giftgrüne Knirps dem sonnengelben in Richtung Firmenhaupteingang und hoffentlich in Richtung Chefinnenbüro der Marketingabteilung.

300 Wörter


20 Kommentare

Regen in Sonnengelb 1/2 – ABC-Etüden

Die ABC-Etüden bei  Christiane

Es soll ein Text entstehen mit einer Länge von  maximal 300 Wörtern, in dem die 3 vorgegebenen Wörter vorkommen.

Die Art des Textes kann frei gewählt werden.

Wunderbar, das sind wieder Wörter, die man in jede Geschichte verpacken kann.

Ich bitte zu beachten, dass auch „Pfründe“ vorkommt. Die Pfründe haben es mir angetan

 

Was für ein Chaos! Dabei hatte ich mir die Zeit für das Vorstellungsgespräch genau notiert, auf einem Zettel, weil der Anruf kam, als ich gerade unter der Dusche stand und ich das handy nicht nass machen wollte. Dann kam meine Schwester mit ihrem Knirps in einem grotesk süßen Kostüm von der Kindergartenfeier und klar, später habe ich den Zettel nicht mehr gefunden und bin mir nicht sicher, ob es 13:00 oder 15:00 war. Jetzt stehe ich hier vor der Firma, mitten in der Pampa und weiß jetzt wenigstens, dass es 13:00 nicht sein kann, weil die Firma bis 14:00 Mittagspause hat. Das wäre ja jetzt nicht so schlimm, wenn es nicht gerade zu regnen beginnen würde, das Auto weit weg wäre und weit und breit kein Lokal, keine Busstation mit einem Wartehäuschen, nix.

Der einzige Platz zum Unterstellen ist die kleine Fläche unter einem Minibalkon im Firmengebäude. Wahrscheinlich ist das der Balkon von dem der Chef himself Ansprachen an die Belegschaft hält. Na egal, wenn ich drunter steh, kann er mich ja nicht sehen, nicht einmal falls er hinaustreten sollte um seine Pfründe in Augenschein zu nehmen. Wahrscheinlich machen Pfründe im Regen besonders froh.

Zum Regen kommt der Wind, er bläst das Wasser von allen Seiten über mich. Besonders stark von vorne, es sprüht aber auch von den Seiten her intensiv und vom Rand des Balkons fallen dicke Tropfen in unregelmäßigen Abständen. Ich versuche in Millimeterarbeit mich genau dort hinzustellen, wo es noch am trockensten bleibt. Ohne nennenswerten Erfolg. Außerdem drücke ich mich gegen die Wand, damit wenigstens mein Rücken trocken bleibt. Dann kann ich nach versautem Vorstellungsgespräch würdevoll hinaus schreiten. Meine Rückentrockenhalte- Versuche bleiben allerdings ebenfalls ohne Erfolg. Es regnet so stark, dass auch die Hauswand nass wird.

285 Wörter