Kategorie: #Miksang

Friedhofsansichten 4/4

Dieses Foto ist auch am Friedhof entstanden, hat aber mit der Funktion eines Friedhofs gar nichts zu tun, außer dass man über die Stiege von einem Teil in den anderen gelangt.

Wie immer stellt sich die Frage der Wahl des Ausschnitts

Leider doch recht begrenzt dadurch, dass das Foto nicht sehr scharf ist. Das Licht war schwach.

Meine allerersten Miksangfotos 3/3

Das ist eigentlich kein lupenreines Miksangbild, weil es praktisch unmöglich ist, die Person nicht zu sehen und somit eine direkte Wahrnehmung nicht möglich ist.

Es gibt beim Miksang drei grundlegende Kategorien: Farbe, Textur und Muster. Mein Ansatz damals war, dass das Foto in die Kategorie Farbe fällt. Das stimmt aber nicht, es ist eindeutig das Gesicht, das den Blick anzieht und nicht die reine Farbwahrnehmung. Wir Menschen sehen ja überall Gesichter, auch dort wo es gar keine gibt.

Man sieht hier also als drittes Beispiel für erste Miksangbilder ein Foto, das eigentlich nicht als bezeichnet werden kann. Wer sich fragt, was das Motiv ist: ein am Boden liegendes Plakat nach einem Regenguss. Es werden wohl auch etliche Leute drüber gelatscht sein.

Das untere sieht aus wie ein Miksang-Foto, ist aber keines, weil die ursprüngliche Wahrnehmung nicht dieser Ausschnitt war, sondern die rote Figur. Ich bin keine Puristin, der Ausschnitt wie auch das obere Foto gefallen mir…

Meine allerersten Miksangfotos 1/3

… sind nun doch schon einige Jährchen alt. Nach wie vor betreibe ich sehr gerne Miksang, kontemplative Fotografie. Es geht um die direkte Wahrnehmung, Dinge abzubilden, die einem richtiggehend ins Auge springen ohne dass man darüber nachdenkt. Viele Menschen machen solche Fotos ohne jemals von Miksang gehört zu haben

Quasi zur Erklärung des vorigen Fotos

Oder doch zur Unterstützung, Untermalung, Vorbereitung eines Triptychons ? Triptychon ist eine gute Idee, das lässt sich mit einer Dreier-Galerie gut machen. Sobald mein Hirn samt kreativen Anteilen wieder etwas abgekühlt ist, werde ich mich damit beschäftigen.

Das großartige „Spektrum der Wissenschaft“ hat übrigens auch eine Reihe „Geist und Gehirn“ und ich bin schwer in Versuchung auch diese zu abonnieren.

Mittwoch 7.Juli 2021

Gartln findet derzeit frühestens ab 21H statt. Zwar machen mir meine zahlreichen Pflanzen viel Freude, aber einen Hitzekollaps und/oder Kreislaufzusammenbruch sind sie mir doch nicht wert. Ich habe ja auch keinen Garten sondern eine Terrasse mit Steinplatten, die gemeinsam mit den Hauswänden einiges an Hitze hin und her strahlen. Ist nicht der Weg zur Hölle mit guten Vorsätzen gepflastert, die strahlen ja höchstwahrscheinlich auch.

Ich habe eine ganz bestimmte Art Radl vor Augen, mit dem ich unter anderem in PB herumkurven möchte. Vor allem über die Brücke auf die andere Donauseite, das ist zum Gehen doch ziemlich weit. Um genau das zu bekommen, was ich haben möchte, muss ich wohl noch ein bissl suchen. Es eilt ja nicht. Für Donnerstag ist der bisher heißeste Tag des Sommers vorhergesagt, bis zu 37 Grad, also eher kein Tag für hektische Aktivitäten.

Zur Erfrischung eine Prise Nordatlantik