la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit


39 Kommentare

Entwöhnung, Orgien und Zähneputzen

Meine Anti-Nougatostereierkampagne war – nun sagen wir mittelfristig nachhaltig. Ein nächster Vorstoß ist wieder dringend nötig. Nicht wegen der Schönheit sondern wegen der Gesundheit. Erfolgsversprechend ist der beträchtliche Leidensdruck, nicht so motivierend die Ungewissheit, ob die Ernährungsveränderung überhaupt den gewünschten Erfolg bringen kann. Ich muss mich also daran halten, dass die Zuckerreduktion auf jeden Fall Positives bringt, wenn vielleicht auch nicht im erwünschten Bereich.

Wirkungsvoll sind bei mir die Selbstüberlistungen. Daher Maßnahme Nummer eins: Zähneputzen am Nachmittag, lange vor dem Schlafengehen. Nachdem ich mir die Zähne geputzt habe, esse ich nichts mehr. Eine absolut haltbare Konditionierung, die ich meiner Mutter zu verdanken habe. Niemals und unter keinen Umständen gehe ich mit ungeputzten Zähnen schlafen.

Wenn ich an meine liederliche Jugend denke, wie ich an den unmöglichsten Orten und Situationen immer Zähne geputzt habe. Im Rückblick lache ich darüber; zum Beispiel beim Interrailfahren in einem Zug zwischen Algeciras und irgendwo, der ganze Zug war eine rollende Orgie und mittendrin habe ich zum Kulturbeutel und der Wasserflasche gegriffen und bin Zähne putzen gegangen, zum Gaudium meiner Umgebung, die mich als hoffnungslose bourgoise bezeichnet hat. Aber gut war´s. Wer weiß, wie es im Munde und im Leben der Möchte-gerne-Revoluzzer und der tatsächlichen Aussteiger heute aussieht.

Jetzt bin ich aber etwas abgeschweift. Maßnahme Nummer zwei: die Schoki-Lade ist nur noch von einer Tafel schwarzer Schokolade bevölkert, für absolute Notfälle. Ich mag keine schwarze Schokolade und esse sie nur eventuell, wenn es denn sein muss und dann nur in winzigen Rationen. Warum es sein muss ? Nun ja, Zuckersucht ist eine Sucht wie alle anderen auch und manchmal muss ein Substitutionsprodukt her, damit nicht die ganze Entwöhnung zusammenbricht.

Abgesehen von viel zuviel Zucker esse ich gar nicht so ungesund und diese beiden verhältnismäßig einfachen Maßnahmen werden mich hoffentlich weit bringen. Vorläufig läuft alles gut.

 

Werbeanzeigen


13 Kommentare

Bio Ernährung und ihr Gegenteil

Ich möchte gar nicht wissen, welches Gammelfleisch verwendet wird um solch einen Preis anbieten zu können ….IMG_8091Ich wüsste aber schon gerne, ob es tatsächlich Leute gibt, die für Mangostan – wie immer diese Frucht schmecken möge – diesen Preis bezahlen .IMG_8126