la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit


Ein Kommentar

Elegante Kolben

Auch wegen seiner Nähe zum Wasser finde ich Schilf höchst ästhetisch. Schilf im Wind, im Regen….  

Gestern habe ich es bis zum nächstliegenden Teich geschafft. Mit Kamera natürlich.

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Buch-Date #5: Die Empfehlungen

Eine Zusammenfassung aller Buchempfehlungen vom Buch-date, das von Flumsi https://wortgeflumselkritzelkram.wordpress.com/ und Zeilenende betrieben wird

Zeilenendes Sammelsurium

Ohne großes Gerede: Hier gibt es die Übersicht über alle Empfehlungen des fünften Buchdates:

Ursprünglichen Post anzeigen 412 weitere Wörter


11 Kommentare

Neuerwerbung

Kürzlich habe ich mir eine ergonomische Tastatur gekauft und gerade angeschlossen. Sehr gewöhnungsbedürftig ! Das ergonomische daran ist offenbar, dass die Handwurzeln und die Gelenke aufliegen können. Das Buchstabenfeld ist in zwei Teile geteilt, für jede Hand einer, zur Mitte hin ansteigend. Schwer zu beschreiben.

Ich mache gerade unendlich viele Tippfehler, Bei der Gelegenheit stelle ich auch fest, dass ich das „B“ immer mit der rechten Hand getippt habe, statt mit der linken. Jetzt liegt aber zwischen rechter und linker Hand ein Gebirgspass. Nun, ich werde mich sicher schnell daran gewöhnen und vielleicht ist es ja wirklich ergonomisch.


Ein Kommentar

Altchinesisches (oder auch nicht)

Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.

Diese angeblich von Konfuzius stammende Aussage, fand ich auf Ulrikes interessantem (China)reiseblog.

So ganz hundertprozentig funktioniert das natürlich nicht. In jedem noch so geliebten Beruf gibt es Bereiche, die man nicht so schätzt und Zeitstrecken, die stressig sind oder sich dahinziehen. Aber schrecklich ist es sicherlich, viele Stunden des Tages mit einer Tätigkeit zu verbringen, die man nicht liebt, vielleicht sogar hasst, die keinerlei Freude und Befriedigung bringt und bei der dann auch noch das Gehalt in keinem Verhältnis zum Aufwand steht.


10 Kommentare

Gibt es gar nix Erfreuliches auf der Welt ?

Doch! Auch Erfreuliches in allen Bereichen des Lebens gibt es, jede Menge von Initiativen, Bemühungen, Erfindungen, Entwicklungen.

Dominik Leitner schreibt einen Blog, in dem er täglich etwas Positives vorstellt. KLICK. Ich lese diesen blog wirklich gerne und habe dort schon eine Menge ebenso erfreulicher wie interessanter Dinge gelesen. Vorbeischauen lohnt sich !