la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit


3 Kommentare

Heilige holding ?

Die österreichische Vinzenz-Gruppe ist eine aus sieben Krankenhäusern und zwei Pflegeheimen bestehende Holding, die vom Orden der Barmherzigen Schwestern 1995  gegründet wurde. Offenbar ein sehr tüchtiger Orden, denn die Gruppe ist kaufmännisch wie medizinisch sehr gut aufgestellt. Image illustrative de l'article Vincent de PaulQuelle: Wikipedia

Der heilige Vincent de Paul  geboren in Pouy am 24.April 1581 und verstorben in Paris am 27. September 1660 ist der Namensgeber dieser Holding ebenso wie vieler christlicher Organisationen. Die Historiker bezweifeln zwar den Wahrheitsgehalt der Legende, dass er zwei Jahre lang als christlicher Sklave in Nordafrika gelebt haben soll und dann mit seinem von ihm zum Christentum bekehrten ehemaligen Herrn und dessen drei Frauen nach Rom gereist sei.

Tatsache ist aber, dass er 1619 Beichtvater des für die französischen Galeeren zuständigen Generals, Philippe-Emmanuel de Gondi wurde . 1625 gründete er die Kongregation der Lazaristen ( In Deutschland Vinzentiner genannt). Vinzent de Paul verstand es offenbar ausgezeichnet die Damen der französischen Gesellschaft zum Spenden für die Armen und Bedürftigen zu motivieren und war Gründer mehrerer wohltätiger Organisationen.

So wurde auch diese österreichische Holding nach Vinzent de Paul benannt. Wie ich auf das Thema komme ? Nun, das Spital, in dem meine Rehab stattfindet, gehört auch zur Vinzenz-Gruppe und ich bin äußerst beeindruckt von der freundlichen Atmosphäre, die dort herrscht. Zuerst dachte ich, es müsste ein ganz fantastisch effizientes Qualitätsmanagement sein, das solche Ergebnisse erzielt, aber wenn man genau hinsieht, so stellt man fest, dass nicht eine professionelle Freundlichkeit herrscht, sondern eine sehr überzeugende Herzlichkeit.

An und für sich würde es mich irritieren, wenn in einem Rehabzentrum überall Kreuze hängen, sogar im Schwimmbad, wenn es eine angeschlossene Kapelle gibt ….. aber in diesem Fall, in einem so großartig organisierten und funktionierenden Spital mit einem derart außergewöhnlichem Personal habe ich mich schon nach einer Woche daran gewöhnt und genieße das Ambiente geradezu.

 

Advertisements


16 Kommentare

Innenminister ?! Oh, du mein Österreich!

Innenminister will H-C Strache werden, Innenminister ?! Was sind denn da die wesentlichen Qualifikationen ? Hetzerische Stammtischreden halten ? Die Beherrschung rechtsradikaler Symbole und Codes ? Dichterische Begabung auf dem Niveau „Vollholler, die Boller“ ? Ständiger Wechsel der offiziellen Positionen zur EU ? Das fällt in den Bereich des Außenministeriums, ach ja, wollte das die FPÖ aber nicht auch haben ?

Mit wem diese Partei der hochqualifizierten, kompetenten, gebildeten und erfahrenen Menschen Ministerposten besetzen möchte ? Leider kann ich diese Frage nicht beantworten. Sonst auch niemand, vermute ich. Ich erinnere mich nur an einige Episoden der blauen Regierungsbeteiligung unter der Regierung Schüssel I, die knapp drei Jahre dauerte. (Oh ja, es gab auch eine Regierung Schüssel II. Wir Österreicher sind praktizierende Polit-Masochisten) Da gab es einen Justizminister, der zwei Wochen im Amt war, weil er  Probleme damit hatte, nicht wie gewünscht einen Jaguar als Dienstwagen zu bekommen. Ja doch, allen Ernstes. Ihm folgte Dieter Böhmdorfer. Zu diesem Herrn gibt es auch einiges zu sagen. Zum Beispiel hat er die Anfechtung des ersten Durchgangs der Bundespräsidentenwahl 2016 für die FPÖ aufgesetzt. So ein Pech auch, dass Norbert Hofer dann trotzdem nicht gewann.

Finanzminister dieser Regierung war für die FPÖ Karl-Heinz Grasser zu dessen liebstem Hobby in den letzten Jahren der Aufenthalt in Gerichtssälen wurde. Nicht etwa um dort als Staatsanwalt oder Verteidiger zu fungieren, nein, seine Funktion bei den Verhandlungen war die des Angeklagten. Er agierte also auch hier staatstragend, was wäre die Justiz schließlich ohne Angeklagte. Eben. Nebenbei erwähnt sei, dass sein Schwiegervater, Herr Swarowski sich weigerte Karl-Heinz Grasser in irgendeiner Funktion in sein Imperium einzugliedern. Um wirtschaftlich so erfolgreich zu sein wie Swarowsi braucht man eben Menschenkenntnis.

Die insgesamt drei Verkehrsminister dieser Legislaturperiode stellte ebenfalls die FPÖ. Auch dazu gibt es viele Schnurren zu berichten. Die Tatsache, dass in einer Legislaturperiode von knapp drei Jahren, drei verschiedene Minister in einem Ressort gebraucht wurden, spricht ohnehin schon Bände.

Nicht vergessen wollen wir den Innenminister Ernst Strasser, von der ÖVP nominiert, der über seine Amtszeit hinaus so pflichtbewusst war,  Monate in Gefängnissen zu verbringen und anschließend die Fussfessel einem langfristigen Selbsttest zu unterziehen.

Dazu kommt noch die finstere Figur des Jörg Haider im Hintergrund, der das Bundesland Kärnten in den finanziellen Ruin trieb, das Desaster der Hypo Alpe-Adria und der Eurofighterskandal.

Vor diesem Hintergrund kann man sich wohl auch einen Strache als Innenminister schon fast vorstellen, oder eben gerade deswegen nicht ?


9 Kommentare

ABC Etüden – grenzenlos

Die ABC-Etüden werden von Christiane organisiert und von Ludwig illustriert. 

Es geht darum aus 3 Wörtern eine Geschichte aus genau 10 Sätzen zu basteln

Nach dem Unfall hatte er immer an die Brücke denken müssen und an das Dorf auf der anderen Seite des Flusses. „Du kannst da allein nicht mehr hin“ hatte seine Mutter gesagt „aber am Sonntag gehen wir gemeinsam“. Dann hatte ihn aber sein bester Freund begleitet und sie hatten gemeinsam die Schritte gezählt und die Wegmarkierungen ausgewählt.

Wochenlang hatte er geübt, mit dem weißen Stock vor sich her getastet. Zweiundzwanzig, Einundzwanzig, verdammt jetzt war er gestolpert und hatte die Spur verloren. Er verbiss sich die Tränen und tastete sich zurück nachhause. Nochmals von vorne. Viele, viele Male. Neunundneunzig – Achtundneunzig – er zählte immer rückwärts – Fünfunddreißig …. Siebzehn ……  Zwei – Brücke ! Jaaaa, es war gelungen und damit wurden seine Möglichkeiten der Orientierung grenzenlos.

 


7 Kommentare

Rotglänzend

                                                                      So prächtig stand es da, so glänzend, geerdet und selbstbewusst

PINWAND – wer schreibt mit …

….aber der Junge, der so stolz auf sein Geschenk war, ließ es einfach stehen. Er folgte neugierig den Vögeln, die so fröhlich fiepend am Wasser entlang liefen. Irgendwo müssen sie doch hinwollen, dachte der Junge staunend und ging immer weiter. Das Fahrrad hatte er dabei völlig vergessen…
(Wer möchte, kann die Geschichte weiter schreiben 😀

Genesis – Schöpfung – heißt das Fahrrad.

Gerda 

 


26 Kommentare

Der letzte geruhsame Tag bis zum 25.Oktober

… war wohl gestern. Eigentlich war er ja gar nicht so besonders geruhsam, weil es der Sonntag der Nationalratswahl war, aber wir sind nach dem Wählen direkt in die Wachau gefahren um diesen wunderschönen Sonnentag zu genießen. F. ist einen Berg hinaufgeklettert, ich bin an der Donau entlanggegangen. Nachdem unsere Gehgeschwindigkeiten überhaupt – und derzeit noch mehr – verschieden sind, sollten doch beide auf ihre Kosten kommen.

Ich habe die Bläue genossen: Luft, Himmel, Donau. Flußschlingen, glänzendes Wasser, sogar Sandstrand …..

Spitz – 15.10.17

Und heute hat die Rehab begonnen.Ich bin gerade nur 2 Minuten zu spät gekommen.Das war angesichts der Entfernung ein sehr gutes Ergebnis.