Kategorie: BEARBEITUNGEN

Ein dramatischer Tag mit dramatischem Himmel und dramatischem zoom-meeting

und dramatischer Inkompetenz. Es ist eine Zumutung, wenn jemand ein zoom-meeting abhält, die Teilnehmer mit leiser emotionaler Erpressung rekrutiert und dann nicht einmal imstande ist, den eigenen desktop aus dem Bild zu entfernen, so dass alle Teilnehmerinnen nur in winzigen Kastln zu sehen sind, der meiste Platz am Bildschirm wird vom desktop der unfähigen Leiterin eingenommen.

Sie möchte die Gruppe zusammenhalten. Das finde ich gut. Wer eine Gruppe über zoom zusammenhalten möchte, sollte sich aber doch wenigstens genügend Zeit nehmen um etwas wirklich nicht weiter Kompliziertes wie das Abhalten eines meetings zu erlernen. Es ist eigentlich ein Mangel an Wertschätzung für alle Teilnehmerinnen, die obendrein nur wegen des Hinweises auf die katastrophale finanzielle Situation der Leiterin dabei sind, wenn diese sich nicht einmal die Mühe macht, sich minimal vorzubereiten und einen Zustand herzustellen bei dem alle einander sehen und hören können. Das ist doch keine Hexerei!

Nach 90 Minuten ist die Ausbeute des Treffens Null. Weder wurde irgendetwas Substantielles mitgeteilt, noch ist es gelungen, einen Termin auszumachen. Zum zweiten Mal beschließe ich, mich an eventuellen Folgeveranstaltungen nicht mehr zu beteiligen.

Ich könnte stundenlang vor mich hin schimpfen