la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit


9 Kommentare

Sunnys Fleisch- vegan oder vegetarisch

Ein Thema, das ich nicht besonders mag, weil es da so viele richtig fanatische Ansätze gibt. Und Fanatismus in welche Richtung auch immer, ist mir einfach unsympathisch; noch unsympathischer allerdings ist mir das Missioniere, von der Religion bis zu den Essensgewohnheiten. Soll das doch jede/r ganz nach Belieben halten. Für Leute, die nicht gerne kochen bietet die Gastronomie auch schon Lokale für alle Ernährungsarten.

Ich selbst esse Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Getreide, Milchprodukte, Meeresfrüchte, Gewürze und was es in den Küchen der Welt eben so gibt in verschiedenen Zusammenstellungen. Mein Partner F. ist Vegetarier, aber kein fanatischer, er isst gelegentlich auch ein Stück Fleisch, wenn im gerade danach ist etwas zu kosten, was ich esse oder es eben nichts anderes gibt. Tatsächlich ist es wahrscheinlich so, dass ich wegen ihm weniger Fleisch esse als früher, weil oft vegetarisch gekocht wird, aber das ist eigentlich gesund und es stört mich nicht.

Ein Haubenlokal in Bad Ischl. Das Essen war ebenso gut wie teuer, die Ausstattung dagegen hat mir gar nicht gefallen


5 Kommentare

Renoviertes Mittelalter

Weißenkirchen in der Wachau. Ein kleiner Ort mit mittelalterlicher Bausubstanz, die erfreulich vorsichtig renoviert wurde und wird. Vom Standpunkt der Ästhetik ist es sehr günstig, wenn die Gemeinden in der 50er und 60er Jahren kein Geld für Renovierungen zur Verfügung hatten oder zur Verfügung stellen wollten. Damals hat man sehr uneinfühlsam renoviert.


5 Kommentare

Erfreuliche Neuigkeiten

Ein neues Schulfach mit der verheißungsvollen Bezeichnung „digitale Kompetenz“ wird in Österreich eingeführt. Der Lehrplan sieht vor, dass es um das Bewerten der Wahrscheinlichkeit und Seriosität von Berichten gehen soll und um das Erkennen von fake-news. Find ich gut und wichtig, ziemlich wichtig sogar.


6 Kommentare

Ei, ei, der F.

So ganz nebenbei hat mein Partner, der F, heute Nachmittag gefragt, ob ich die Fotos von seinem Heimatbesuch Ende Dezember sehen möchte. Er hat zwar eine Kamera, doch ich dachte, er würde gar nicht fotografieren. Und dann, siehe da, habe ich ein paar Schätze gehoben. Der Berg, der auf dem letzten Foto zwischen den Nebeln auftaucht, ist der Traunstein …img_1048img_1094img_1107

 


7 Kommentare

Wir haben die Weihnachtsmarkt-Saison eröffnet….

Einen sehr stimmungsvollen Weihnachtsmarkt gibt es in Schloss Hof, in der Nähe von Carnuntum, in der Nähe von Wien. Es handelt sich um ein Barockschloß von Prinz Eugen, das recht interessant zu besichtigen ist, weil es in der Produktion von Lebensmitteln und im Bereich des Handwerks beinahe autark war. Es ist eine sehr große Anlage mit Gärten und vielen Nebengebäuden. An den Adventwochenenden findet dort ein sehr stimmungsvoller Adventmarkt statt. Natürlich mit Verkaufständen und Gastronomie, aber auch mit vielen Tieren vor allem mit Begegnungszonen für Tiere und Kinder.

Ich habe in Weihnachtskugeln geschwelgt, in Kerzen und sonstigen Beleuchtungsobjekten und beleuchteten Objekten.

img_0664

img_0661 img_0667Es war ein entspannter Nachmittag in Erwartung des morgen drohenden Desasters