la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit


13 Kommentare

Höchst eigenartig dieses Foto

Was mich beim Aufnehmen interessiert hat, waren die durch Schatten entstandenen dunklen Streifen auf dem Wasser und der Schatten der Blüte.

Vielleicht ein Streifen weniger ?

Oder nur die Blüte mit alter ego ?

Advertisements


14 Kommentare

Sunnys Schattenspiele

Schattenspiele

Ein Thema , dass mir sehr gut gefällt und zu dem mir mehr Bilder als Worte einfallen.

Der Schatten als irreale Spiegelung, die sich je nach Sonnenstand und je nach Intensität des Lichts verändert. Vielleicht sind die schattenwerfenden Personen und Objekte ebenso irreal oder ebenso verändcrlich nur durch andere Auslöser als der Sonnenstand .

Die platonischen Idealmenschen fallen mir auch ein, deren Schatten wir angeblich nur sind.


7 Kommentare

Nidaros

Als Kind las ich mit großer Begeisterung „Kristin Lavranstochter“ von Sigrid Undset. Für diesen im Norwegen des Mittelalters spielenden Roman bekam die Autorin 1928 den Nobel-Preis.

Im Norwegen des 13 und 14.Jahrhunderts spielten Kirche und Religion, wie damals überall in Europa, eine große Rolle und der Nidaros-Dom war ein religiöses Zentrum Norwegens.

Ich erinnere mich an ein Kapitel aus „Kristin Lavranstocher“ in der sie als „alte Frau“ beinahe 50jährig von ihrem Hof, den sie ihren Söhnen übergeben hat zu Fuß über die Berge zum Nidaros-Doms zieht. In meiner Erinnerung wird da beschrieben wie die Pilgergruppe sich dem Dom nähert. Tatsächlich steht das so nicht im Text. Ich habe da wohl in der Erinnerung einiges vermischt….. Gut erinnern konnte ich mich aber an das Ende. Kristin stirbt während der Pest, die im Jahr 1350 in Norwegen wütete.

Als Kind und auch als junge Frau, als ich das Buch nochmals las, interessierten mich natürlich mehr jene Teile des Textes in denen Kristins Kindheit und Jugend beschrieben werden. So ändern sich halt die Perspektiven im Laufe des Lebens. Immer aber wollte ich den Nidaros-Dom sehen. Ich war zweimal in Norwegen, in Oslo, in Lillehammer, an mehreren Fjorden, aber nicht in Trondheim. Aber diesen Sommer war es soweit und ich habe mich sehr auf den Nidaros-Dom gefreut. Die Fotos sind nicht besonders geworden. Der Raum um das Gebäude ist nicht groß und das Licht war auch miserabel. Leider waren andere Fotografen auch nicht besonders erfolgreich, ich konnte keine Bilder des Doms finden, die mir wirklich gefallen hätten. Macht nichts. Ich habe einen sehr starken Eindruck mitgenommen.

img_9037aGanz frühe Gotik, so hoch im Norden

img_9043

Die Figur mit dem Blumenkranz (aus Plastik) kennzeichnet den Heiligen, der für die Region zuständig ist. Mir hat das Ding nicht gefallen, die großartige Fassade hätte mir gereicht.

img_9046Fotografieren im Inneren war verboten, aber bei diesem Motiv mit seinen Schatten konnte ich nicht widerstehen.

img_9065