la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit


10 Kommentare

Layered -überlagert, darüberliegend

Das trifft nicht so ganz die Bedeutung des Wortes, aber es hat mir eine Gelegenheit geliefert in Meeresfotos zu schwelgen.

Advertisements


38 Kommentare

Freude an biologischer Geometrie

Seltsam sieht das aus wenn eine Tür so im oberen Bereich des Bildes zu sehen ist; bodenlastig, schwerfällig. Eine Himmelstür ? Nein, da würden ja die Schlüssel nicht stecken und wo wäre denn der Petrus !

Nicht nur im oberen Bereich des Bildes, auch im mittleren Bereich der Mauer befindet sich die Tür. Man muss hinein- bzw hinausspringen. Gibt´s da eine Zugbrücke, eine mobile Stufe, eine Rampe ? Alles politisch völlig unkorrekt und nicht barrierefrei. Dem Efeu ist das allerdings völlig wurscht, der wächst so vor sich hin und der Wasserschlauch ringelt sich wie er gerne möchte.

Vielleicht ist das der Eingang zu der Kammer, in der Blaubart seine ermordeten Frauen gelagert hat und wir befinden uns kurz nach dem Moment, in dem die neueste Frau verbotenerweise hineingeschaut und ihre Vorgängerinnen entdeckt hat. Falls das so ist, muss jetzt Blaubart jeden Moment auftauchen.

Hmmm, und die Moral von der Geschicht ? Leider, gibts nicht


22 Kommentare

Sunnys lost places

„Lost places“ ist ein beliebtes Hobbyfotografen-Thema. Ob es bei den Profis auch so beliebt ist, weiß ich nicht. Ich jedenfalls gehe selten irgendwohin mit der Absicht irgendetwas bestimmtes zu fotografieren und zufällig sind mir in letzter Zeit keine passenden „lost places“ untergekommen. Ich habe daher in eine andere Richtung gedacht.

Verlassen von Geist, Bewusstsein und Leben


6 Kommentare

Ein-Frau-Unternehmen in Galway

Sie ist stehend durch die Galway Bay gerudert.  Cuan na Gaillimhe heißt Galway auf gälisch.

Während der  großen Hungersnot in Irland (1845 bis 1852) bei der eine Million Iren verhungerte und eine weitere Million auswanderte spielte die Galway Bay eine große Rolle als Auswanderungshafen. Auch in Australien und Kanada gibt es eine Galway Bay und ein altes Heimwehlied der Iren besingt ebenfalls diese wunderschöne Bucht


Ein Kommentar

Gier.

Schon lange möchte ich meinen Fotoblog wiederbeleben samt dazugehörigem Projekt und nun haben zwei Mitblogger nicht nur Fotos beigesteuert sondern auch Texte zu den Fotos geschrieben, die mir sehr gefallen haben.
Ich werde also beginnen auch Texte zu den Stichwörtern zu sammeln, diese Fotos und Texte zunächst auf Laparoleaétédonnéeealhomme veröffentlichen und dann auf den Fotoblog hinüberschupfen.
Als Einstieg ein Text mit Foto von Vro zum Thema „Gier“
Wer mitmachen möchte ist jederzeit willkommen.

Genaueres hier

 

vro jongliert

20170814_blog_005

Myriade hat ein Fotoprojekt. Das habe ich erst entdeckt, als ich beim Zeilenende davon gelesen habe. Sie möchte Fotos zu verschiedenen Themen sammeln, ohne Zeitlimit und ohne großes Reglement. Es sollen vor allem solche Bilder sein, die etwas über einen selbst aussagen oder über die eigene Sicht der Dinge. Die Gefühle transportieren. Wobei ich jetzt gar nicht sicher sagen kann, ob das nicht jedes Bild macht. Gefühle transportieren oder zumindest auslösen. Dabei muss es auch gar nicht sein, dass der, der das Foto macht, und der, der es betrachtet, dabei ein und dasselbe fühlen oder meinen.

In den letzten Tagen habe ich – eben weil ich darüber auf Zeilenendes Blog gelesen habe – vor allem nach Bildern zum Thema „Weite“ gesucht. Doch heute kam mir ein ganz anderes Thema in die Quere.

Gier ist eine unschöne Sache. Schon das Wort an sich ist für mich negativ besetzt. Ich kann ad…

Ursprünglichen Post anzeigen 599 weitere Wörter