Einladung zur Impulswerkstatt Juli-August

An alle, die schon mitgemacht haben und alle, die noch mitmachen wollen und natürlich auch an alle, die zusehen, zuhören, lesen und kommentieren.

Wer nicht weiß worum es hier geht, kann klicken:

Hier die Beschreibung des Projekts KLICK

KLICK Hier könnt ihr nachlesen, wie dieses Projekt entstanden ist  

Bitte verlinkt eure Beiträge alle hierher.

KLICK Das Archiv des Projekts in dem alle Beiträge gesammelt sind und alles noch einmal nachgelesen werden kann, befindet sich auch hier

DIE TEILNAHME AN DER IMPULSWERKSTATT

ist für alle offen: Texte jeder Art, Bilder, Fotos, Töpferstücke, Zeichnungen, Betrachtungen, Musik, Installationen, Kochrezepte, Bastelanleitungen, Sachtexte usw usf. als Resonanz, als Reaktion auf die Fotos des Monats sollen hier gesammelt werden.
Meine Idealvorstellung ist so eine Art Puzzle aus verschiedensten Teilen. Natürlich können alle beliebig viele Beiträge beisteuern.

Zu den Impulsfotos für Juli und August gibt es das Zusatzangebot der Rahmen siehe weiter unten.

Liebes Impulswerkstattteam,

Wir starten gleich in den Juli-August-Durchgang. Ich bin überzeugt, dass das heiße Wetter eure Kreativität nicht bremsen wird. Man kann ja – je nach Witterung und Energie – von einem Ausdrucksbereich in einen anderen umschalten, von fotografieren auf zeichnen, von töpfern auf schreiben …….

Es freut mich sehr, dass die ursprünglich „Schreibübung“ genannten Rahmen so gut angekommen sind.
Es gibt daher auch bei diesem Durchgang zwei Schreibrahmen, die man auf verschiedene Art verwenden kann. Beim ersten Durchgang haben manche einen Rahmen benutzt, andere haben den Rahmen mit einem der Fotos kombiniert. Es gab auch Kombinationen mit Christianes Etüden. Insgesamt alles sehr individuell und kreativ und genauso soll es ja sein. Vielleicht gibt es auch noch andere Möglichkeiten, die Rahmen zu nutzen. Über „kreativen Ungehorsam“, wie Flumsi alias Sabine das nennt, freue ich mich auch.

Die Rahmen geben einen Ausgangspunkt und einen Endpunkt vor, dazwischen liegen eure Texte. Beim ersten Durchgang hat diese Übung sehr gut funktioniert, der eine Rahmen viel besser als der andere, aber gegen Ende des Durchgangs hat nicht nur mich selbst der Ehrgeiz gepackt, mich auch an dem schwierigeren Rahmen zu versuchen.

Nun zunächst einmal die Fotos. Ich lasse sie dieses Mal einfach so stehen ohne Kommentar oder Erklärungen. Darunter kommen die neuen Rahmen. Ich freue mich schon sehr auf das, was ihr daraus machen werdet.

Bild 1:

Bild 2:

Bild 3:

Bild 4:

Rahmen 1:

Ein letztes Mal ………… das Ende

Rahmen 2:

Wozu brauchst du zwölf Fleischmesser? ……….. Heute bin ich wieder Vegetarier

🙂 ! viel Freude ! 🙂

79 Gedanken zu “Einladung zur Impulswerkstatt Juli-August

  1. Die obligatorische organisationstechnische Anmerkung, die gern gelöscht werden darf: Dein Beitragsfoto zeigt einen entzückenden Marktplatz, aber nichts aus dem Beitrag. Ansonsten fehlt bei dem zweiten Rahmen zumindest ein Anführungszeichen – ich wüsste gerne, was du dir gedacht hast, wie weit die wörtliche Rede gehen soll.
    Komm gut in und durch dein Wochenende und komm morgen zum Wörterspenden bei mir vorbei! 😉
    Frühe Morgenkaffeegrüße 🌞🌳☕🍪🌼👍

    Gefällt mir

    1. Danke! Ja wie immer ich sehe es nicht. Bei mir sind im reader zwei von den Bildern zu sehen. Der Platz mit der Pestsäule war eine Option, aus der nichts geworden ist.
      Naja, ob die direkte Rede beendet ist oder nicht, möchte ich offen lassen. Was anderes als das Anführungszeichen wegzulassen ist mir nicht eingefallen. Hast du einen Tipp?
      Ansonsten ein erholsames Wochenende🐳

      Gefällt 1 Person

      1. Ich bin auf Formalien fixiert, sorry, daher würde ich vorschlagen, auch das eine Anführungszeichen wegzulassen, es gibt der Interpretation einen größeren Spielraum … 🤔
        Eine Pestsäule?! Sehr bezeichnend … 😉

        Gefällt mir

        1. Ich schätze deine formellen Anmerkungen immer!. Gar kein Anführungszeichen ist eine gute Option. Ich bin auch sehr gespannt, was bei diesem Rahmen herauskommt.
          Pestsäule stehen bei uns all überall herum🙃

          Gefällt 1 Person

  2. Ein letztes Mal … das Ende – naja, irgendwie alles bißchen düster.
    Mal abwarten, was mir an Assoziationen kommt 😉
    Danke für deine Orga und danke natürlich auch an Christiane.
    Noch schönen Sonntag 😉 ❤

    Gefällt mir

    1. Ich mag düstere Texte😎 aber man kann ja alles auch nach eigenem Geschmack interpretieren. Freut mich, dass du mitschreiben möchtest. Die Impulswerkstatt ist mein Projekt, Christiane betreibt die Etüden. Die beiden lassen sich aber auch gut kombinieren 🍀

      Gefällt 1 Person

  3. Was ist eigentlich eine ‚Pestsäule‘? Habe den Ausdruck noch nicht einordnen können 😕
    Ansonsten schöne Inspirationsbilder, Kompliment 😉
    Mir kam dann eine Idee … 🙂

    Gefällt mir

    1. Pestsäule sind in Österreich sehr beliebt. Es sind Denkmäler zur Erinnerung an die Pest bzw daran, dass die Pest aufgehört hat, was man als göttliche Intervention interpretierte.

      Gefällt mir

    1. Aus irgendwelchen Gründen komme ich in deinen Blog nicht hinein und werde als Anonymous betrachtet. Tut mir leid, ich mache es nicht absichtlich.
      Ich kann deinen Überlegungen großteils folgen, sehe die Welt aber nicht ganz so schwarz bzw liegt mein Pessimismus in anderen Bereichen, nämlich in der Umweltkatastrophe auf die wir zusteuern. Die Angst vor der speziellen Interpretation des „großen Resets“ teile ich nicht, wohl aber fürchte ich die Klimakatstrophe, die nächste Generationen werden ertragen müssen. Deine Darstellungen mag ich wie immer !
      mit ganz lieben Grüßen

      Gefällt mir

    1. Zeichnungen, das ist eine gute Idee, die ich sehr mag, aber selbst noch nie umgesetzt habe. Danke für die Inspiration! Dem armen, kleinen Heuler wäre es wohl vieeeeel zu heiß 🐬

      Gefällt mir

    1. Ein schöner Text ist das, von atmosphärisch zu philosophisch, gefällt mir ausgesprochen gut! Und die Überlegung, dass der Blick seine Unschuld verloren hat, finde ich faszinierend. Du bzw dein Blick sind an dem Geschehen ja völlig unbeteiligt, und doch …. Ich habe eine ähnliche Überlegung kürzlich zum Thema „Verantwortung“ angestellt und bin noch zu keinem Ergebnis gekommen …..
      Vielen Dank für diesen Beitrag, der wirklich von einer ganz anderen Seite an das Thema „leben und sterben“ herangeht.

      Gefällt mir

    1. Ein allgegenwärtiges Thema unserer Zeit und du hast alle Aspekte erwähnt, die mir auch dazu einfallen. Ja,manchmal habe ich auch den Eindruck, dass die Zeit zum Leben fehlt… Vielen Dank für den Beitrag. Für mich würde er eher zum Bild 2 passen, aber du weißt natürlich selbst besser, was dich inspiriert hat und ich stelle den Text zu beiden. Liebe Grüße und ich wünsche ein erholsames We 🌹

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, du hast recht, der Text passt auch zu Bild 2. Die angedeutete Bewegung in Bild 4 hat mich allerdings angesprochen oder habe ich das etwas eigenartig interpretiert?🧐🤔
        Ich habe mich gerade gewundert, dass du noch nicht kommentiert und nicht geliket hast. Daher habe ich mich mal bei dir umgeschaut und den Pingback und den Kommentar gefunden.
        Dir einen schönen Abend.
        Liebe Grüße Monika

        Gefällt mir

    1. Hallo, liebe Monika! Es gefällt mir sehr, dass du den Rahmen positiv gedeutet hast ! Interessant die Entwicklung und Veränderung deiner Blogs. Das Entdecken und Ausleben der kreativen Ader ist sicher eine große Freude und Bereicherung. Vielen Dank für den Beitrag und einen schönen Sonntag wünsche ich euch

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s