Energie aus der Höhe

Zuerst fuhren wir in den elften Stock eines Parkhauses und stellten dort das Auto ab. Dann ein Stück zufuß, Bus Nummer 1, Ein offener Lift um eine Steilwand hinaufzukommen, dann noch ein Bus und man ist beim oberen Stausee des Kraftwerks Kaprun. Es handelt sich um ein Wasserkraftwerk mit zwei gewaltigen Staumauern, eine davon auf über 2000 Metern

Die obere Staumauer
Blick auf die untere Staumauer und den dazugehörigen Stausee

Es ist eine gewaltige Anlage, die nicht nur aus zwei Stauseen besteht sondern auch aus zahlreichen unterirdischen Verbindungen, die durch die Berge gebaut wurden. Schon jetzt erzeugt es eine Menge Strom soll aber noch weiter ausgebaut werden.

Wir mussten da unbedingt hinauf, denn ich bin ja mit einem studierten Wasserbauingenieur unterwegs. Aber, ich muss schon sagen, ich bin sehr beeindruckt! Die Landschaft ist gewaltig, die Seen, die Berge, die Gletscher und diese Leistung der Ingenieurskunst. Ich kann ja sonst auf Berge durchaus verzichten, aber diesem Eindruck konnte ich mich nicht verschließen.

Wie es aber nun so ist in österreichischen Landen und sicher auch in deutschen, wo man hinkommt stolpert man über neuere Geschichte von der beschämenden Art.

Der Bau wurde mitten im 2. Weltkrieg, im Jahr 1940 begonnen. Nachdem die Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter nach Ende des Krieges nicht mehr zur Verfügung standen, sprang der Marshallplan ein. Kann man das nun geschickt finden oder moralisch verwerflich ? Ich weiß es nicht. Tatsache ist, dass das beeindruckende Werk fertig gebaut wurde und heute einen wichtigen Beitrag zur Energiegewinnung leistet.

Auf dem Gelände bei der oberen Staumauer steht auch noch ein seltsames Bauwerk „Heidnische Kirche“ genannt. Das Bauwerk ist eindrucksvoll, auf der Tafel fällt allerdings auf, dass die Toten erst ab 1947 gezählt werden, obwohl die Bauarbeiten 1940 begonnen wurden.

Heidnische Kirche

Ich halte nichts von Sippenhaft und es ist auch nicht so, dass es mir lieber wäre, wenn es dieses Kraftwerk nicht gäbe, ganz im Gegenteil, so wie die Zeiten sind. Trotzdem …

26 Gedanken zu “Energie aus der Höhe

    1. Ich weiß es nicht . Die Gedenktafel stammen ja auch nicht aus denselben Jahren. Der Stein zum Durchschlüpfen, der älteste Teil der Kirche wird aber offenbar immer noch als Glücksbringer verwendet. Ich habe mehrere Leute Durchschlüpfen gesehen🙃

      Gefällt mir

  1. Kaprun ist in der Tat schwer beeindruckend. Der Bau, die Geschichte.
    Wobei…
    Ich habe dieses Werk als Jugendlicher auf einer Klassenfahrt weniger beeindruckend gefunden als einige Mädchen aus meiner Klasse. 😉

    Schöne Grüsse
    Robert

    Gefällt 1 Person

  2. Du magst keine Berge? Na ja, jeder hat seine anderen Vorlieben. Was die Wasserkraft betrifft, bin ich ganz bei dir. Wasser und Wind sind für mich die reinsten Energiequellen. Das auch diese nicht ganz um sonst sind ist klar. Ich finde aber, dass die Vernichtung der Natur durch einen Stausee, wenn es nicht gerade der drei Schluchten Damm in China ist, vertretbar.

    Gefällt mir

    1. Das ist halt so eine Sache. Energie brauchen wir und große Konstruktionen wie Windräder und Staudämme haben natürlich Auswirkungen auf die Natur. Im Fall von Kaprun sind die Staumauern kein Problem denke ich, aber die gewaltigen Stromleitungen, die ins Tal führen, sind nicht gerade ästhetisch.

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, eine hohe Bevölkerungsdichte führt halt immer dazu, dass der Rest der Natur (also die neben dem Menschen) weichen muss. Wir können und sollten uns sicher bemühen, soviel davon wie möglich zu erhalten. Was wir machen ist aber, wir nehmen es und gestalten es nach unseren Bedürfnissen um. Das kann die Natur bis zu einem bestimmten Punkt verkraften. Mittlerweile ist dieser Punkt an vielen Stellen erreicht. Ich sehe aber keinen anderen Weg für uns.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s