la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

ABC-Etüden – Französisch Koloniales

20 Kommentare

Ihr Hintern in dem engen Wickelstoff wogte an ihm vorbei in seinem Herrenzimmer auf der Farm. „Ständig geil, diese schwarzen Weiber“ dachte er.

Dann sagte er das gefürchtete „komm“. Das konnte jederzeit, überall stattfinden, im Herrenzimmer, auf den Treppenstufen, in seinem Bad. Der Herr war jung. Was dann folgte war eine Form der Vergewaltigung, die dem Opfer keinerlei Möglichkeit bot sich zu wehren, auch keine Möglichkeit sich  der unendlichen Abfolge  demütigender und schmerzhafter Situationen zu entziehen.

„Café au lait“, Milchkaffee, nannte man die Kinder, die aus diesem Missbrauch der weiblichen Dienstboten in französischen Kolonien hervorgingen. Sie lebten rechtlos im Haus ihrer Erzeuger. Die Sitten in von anderen Ländern kolonisierten Gebieten unterschieden sich nur durch die Sprache.

 

Advertisements

20 Kommentare zu “ABC-Etüden – Französisch Koloniales

  1. Das gab es auch in den deutschen „Groß“städten, in denen die jungen Frauen vom Land arbeiten mussten.

    Gefällt 1 Person

  2. Die Weißen – wieder ein schreckliches Beispiel für ihre Herrenrasse!

    Gefällt mir

  3. Leider sind sie aber noch nicht überall vorbei, Sklaverei gibt es auch heute noch.

    Gefällt 4 Personen

  4. uff, ganz schön harter Tobak!

    Gefällt 1 Person

  5. Und das Schlimme ist dabei, dass du recht mit deiner Schilderung hast. „Café au lait“ kannte ich dafür nicht als Bezeichnung, macht aber Sinn.
    Es ist gut, dass diese Zeiten in dieser Form vorbei sind.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s