Schlagwort: Spiegelung –

Sunnys technische Optik

Hier gehts zu Sunny

Die Spiegelung technischer Optik: eine Baustelle am Fluss. Das völlige Zerfließen harter Beton- und Metallstrukturen durch die Spiegelung im Wasser finde ich ganz besonders reizvoll. Ich habe hunderte solcher Fotos, oft vom gleichen Standort aus aufgenommen und keines sieht aus wie das andere …..

Die Seilbahn auf das Zwölferhorn ist aus den Fünzigerjahren und wird gerade wieder einmal renoviert. Der Tag an dem wir oben waren, war der letzte Betriebstag vor der Schließung für die Sanierung

Perspektivenwechsel rät die Psychologie

Und zu Recht. Wenn ein Stressfaktor so übermächtig wird, dass alles nur noch eng und hoffnungslos erscheint und der Tunnelblick einen immer kleiner werdenden Ausschnitt des Lebens zeigt, ja, dann ist es Zeit, den Blick auf die stressende Situation zu verändern, die Perspektive zu wechseln.

Oder vielmehr es wäre Zeit dafür. Manchmal ist aber die Lage so leidvoll und kaum zu ertragen, dass sich eine andere Betrachtungsweise nicht finden lässt. Zumindest eine Betrachtungsweise, die den eigenen ethischen Ansprüchen genügt oder auch den ethischen Ansprüchen anderer oder den gesellschaftlichen Normen oder weiß der Teufel, wer und was sonst noch Ansprüche stellt.

Sunnys Treppen

Ich habe wieder einmal die totale Sehnsucht nach dem Meer und habe aus meinem Archiv Stiegen am Atlantik herausgefischt. Stiegen als verbindendes Element in diesem Fall zwischen Land und Ozean.

Es ist entspannend zuzusehen wie Ebbe und Flut kommen und gehen, das Wasser die Stiegen hinaufspült, hochspritzt, sich langsam wieder zurückzieht. Die Gischt, die Spiegelungen auf den nassen Steinen

Tatsächlich bin ich ja derzeit leider mit Staub befasst, in allen Variationen.

Donaukanal #2

Es ist sehr schwierig ein Stück Stacheldraht vor einem spiegelnden und obendrein auch noch bewegten Hintergrund einigermaßen scharf zu bekommen.

Entlang des Donaukanals gibt es vielfältigste fotografische Herausforderungen und sehr unkonventionelle Motive von Müll und Stacheldraht bis zum Luxusrestaurantschiff. Von der Schiffsruine bis zum Schnellschiff nach Bratislava und dessen neugebautem Anlegegebäude. Verfallendes gibt es hier, Renoviertes wie die Urania-Sternwarte, ganz neue Gebäude, über allem Tonnen von bunten Herbstblättern und das Gesamtgemälde spiegelt sich im Wasser …..

img_0424

img_0450

Donaukanal #1

Der Fischer dessen Angel das Bild links schneidet, hat mich intensiv empört angeschaut, weil er dachte, dass ich ihn fotografieren wollte. Als ich ihm das Bild zeigte, war er dann aber auch nicht zufrieden damit, dass er gar nicht zu sehen ist.

img_0395

Vertikal gespiegelt

Danke Herr Ärmel, auf die Idee der vertikalen Spiegelung bin ich nicht gekommen. Aber das Ergebnis gefällt mir. Ein gutes Beispiel dafür, dass man um Abstraktes zu produzieren selbst auch das gegenständliche Bild loslassen muss.

Beim Malen habe ich schon oft ein Bild umgedreht, dann etwas völlig anderes als ursprünglich gesehen und weitergemalt. Dass das auch bei Fotos eine gute Idee sein kann, habe ich gerade gelernt. Herzlichen Dank für den Hinweis !

IMG_7747b