Schlagwort: Mode –

Eine kleine Aufheiterung

Sind heute eingetroffen. Der F bekommt den Wandersmann und ich den mit der Pestmaske. Passt doch.

Sehr gelungen sind sie, liebe Alice. Transport und Bezahlung problemlos. Auch der Stoff ist von recht guter Qualität. Der einzige Kritikpunkt: der Geruch ! Aber der wird sich durch Waschen hoffentlich beseitigen lassen. Ich habe uns beide größenmäßig etwas überschätzt: die T-Shirts sind zu groß, aber das ist in zu erwartenden heißen Sommern sicher kein Problem. Außerdem gefallen sie mir so gut, dass ich sicher noch ein paar bestellen werde.

Sneakers und löchrige Hosen

Das Schuhkaufen gestaltet sich für mich derzeit einigermaßen schwierig. Ich mag keine Sneakers und auch keine sonstigen geschnürten Schuhe, ich mag auch keine glitzernden, raubtiergemusterten oder mit Schnallen „dekorierten“ Schuhe. Aus Plastik dürfen sie auch nicht sein und auf keinen Fall spitz.  Mit anderen Worten der Schuhkauf gestaltet sich für mich derzeit eher schwierig. In eine billige Kette brauche ich gar nicht erst hineinzuschauen. Auch in hochpreisigeren Geschäften grinsen die unerwünschten Schnürsenkel aus allen Richtungen. Ohne weiteres gibt es um den dreifachen Preis auch sneakers, vielleicht etwas besser ausgeführt, in besseren Materialien. Trotzdem mag ich sie nicht. Muss ich mir, wenn mir der gerade diktierte Modestil nicht gefällt, Maßschuhe machen lassen ? Fast glaube ich schon, dass das so ist.

Mode ist so was von diktatorisch.

Seit ich eine Kollegin jenseits der 40 mit einer löchrigen Hose gesehen habe, vermeide ich, meine Meinung über absichtlich zerfetzte Hosen und über Teenager-Mode an Erwachsenen zu äußern.

Die untauglichen Mittel, die zum Stillen der Sehnsucht nach ewiger Jugend angeboten werden, sind menschenverachtend.