Schlagwort: Licht –

Zentralfriedhof – 1-

Zu Zeiten als in Wien die Schweizer-Witze aktuell waren (mittlerweile macht man über die Schweizer keine Witze mehr sondern bewundert sie) jedenfalls hieß es damals, dass der Zentralfriedhof nur halb so groß sei wie Bern aber dafür doppelt so lustig. Wie dem auch immer sein möge, der Zentralfriedhof ist gigantisch groß, 2,5 Quadratkilometer. Er wurde 1874 gegründet in der Absicht alle anderen Wiener Friedhöfe nach Möglichkeit aufzulassen. Daher wurden Gräber, Grabsteine, Mausoleen auf den Zentralfriedhof verlegt und es herrscht dort heute eine enorme Dichte an wirklich berühmten Persönlichkeiten und solchen, die sich durch besonders auffällige und meist höchst geschmacklose Denkmäler zu solchen machen wollten.

Wir waren gar nicht besinnlich unterwegs. Kein Wunder, die Sonne strahlte, das Wahlergebnis drohte. Auf dem Zentralfriedhof herrschte Urlaubsstimmung. Radfahrer, Spaziergänger, Touristen. Dennoch gab es Gräber, die auch bei dieser Stimmung sehr beeindruckend waren.

Dorothea Neff, eine Schauspielerin, die im letzten Drittel ihres Lebens erblindete, versteckte eine Freundin, Lili Wolff, 4 Jahre lang vor den Nazis. In diesem Grab ist sie gemeinsam mit ihrer langjährigen Lebensgefährtin Eva Zilcher begraben.

Mir haben die Schattenspiele über der Totenmaske einer Blinden sehr gut gefallen. Der Spruch ist meines Wissens aus der Tora.

IMG_7929 IMG_7932

Blau war sie heute wirklich die Donau

Die Mäander der Perschling waren heute unser Ausflugsziel. Ich wußte bis heute nichts von der Existenz der Perschling und ihrer Mäander, aber F. , der gerne Karten studiert, findet immer wieder solche Orte.

Strahlender Sonnenschein, für meine Begriffe fast schon zu warm. Die Perschling mäandert wirklich eindrucksvoll. So sehen völlig unregulierte Flüsse aus. Die ganze Gegend ist voller labyrinthischer, kleiner Flussarme und zahlreicher Brücken aus diversen Materialien. Wenn man davon ausgeht, dass ein Fluss mehr oder weniger geradeaus fliesst, ist man hier sehr verwirrt.  Da wir nicht in einem Hubschrauber unterwegs waren, gibt es leider keine Luftaufnahmen von dem Phänomen.

Dann fuhren wir ein Stück weiter zur Donau, die tatsächlich blau war, wie ich sie selten gesehen habe.

IMG_7816

Auch grün war sie an manchen Stellen.

IMG_7824

Ich bin immer glücklich am Wasser zu sein, egal welche Art von Gewässer es ist, aber je bewegter das Wasser desto mehr mag ich es.

Paleicas Magische Mottos – April – Licht und Schatten

Im allerletzen Moment, eine halbe Stunde vor Ende des Monats, kommt mein Beitrag. Ich bin Spezialistin für Abgaben in den letzten Minuten vor der dead-line 🙂

Beide Bilder stammen aus La Coruna. Im ersten hebt sich das Objekt durch Licht hervor in zweiten wird es durch Schatten unterstrichen.

IMG_1597 IMG_1664

Parallelen – das Mondgrasprojekt – 4 –

Zum Thema Parallelen ließe sich natürlich vieles schreiben. Über Parallelen, die sich im Unendlichen treffen, über parallele Lebenswege und noch vieles mehr. Aber ich finde die zwei mit den vielen Schneeparallelen rundherum sprechen für sich selbst ….

IMG_2055

Glänzend – Mondgrasfotos

Glänzend

…ist das Motto der Woche bei Sari. Nachdem ich in letzter Zeit sehr gerne Menschen fotografiere, habe ich hier ein Bild, das aufgrund der Lichtverhältnisse eigentlich nichts hätte werden können, das mir aber gerade deswegen gut gefällt.

Eine sehr elegante, glänzende junge Frau mit einer originellen Frisur und strahlend im Licht.

IMG_5516

„Gestern war´s noch schön“ für Sari

„Gestern war´s noch schön“ passt genau. Heute war ein düsterer Novembertag, gestern dagegen strahlender Sonnenschein. F wollte unbedingt stante pede in die Höhe. Ich war eigentlich unlustig und wäre lieber shoppen gegangen, weil ich doch bald in die Herbstferien fahre und Montag Feiertag ist und ich doch sicher irgendwas vergessen habe und überhaupt hatte ich einfach keine Lust.

Aber gut war´s, dass ich dann doch beschlossen habe mitzufahren. Die niedrig stehende aber starke Sonne hat den Wald richtig verzaubert. Zwar waren wir so hoch, dass es keine Laubbäume mehr gab, aber die gelb-orange-rote Pracht haben wir ja unterwegs gesehen. Also hauptsächlich ich habe sie gesehen, weil ich nicht fahren musste ….

IMG_5242 IMG_5157IMG_5177