Kategorie: Ungarisches

Einmal noch …

… bleiben wir bei Ungarn. Bei typisch ungarischen Handarbeiten. Wunderschön finde ich das Gestickte und das Geklöppelte, könnte aber so gar nichts damit anfangen, Zierdeckchen sind mir ein Graus. Ich bin also ein paarmal um die Stände herumgeschlichen, habe die Stücke bewundert ohne irgendetwas zu kaufen. Mein sprachlicher Beitrag ging leider über „sehr schön“ noch nicht hinaus. Die Stickerinnen und Klöpplerinnen waren auch in bildschöne, gestickte Trachten gekleidet, sahen aber recht finster drein. Vielleicht sind sie aus Ungarn angereist und haben wenig bis nichts verkauft. Es wird wohl auch vielen so gehen wie mir: „schön, aber was mache ich damit“ Die Sachen wurden auch nicht gut präsentiert, die Stände waren im hintersten Winkel sehr ungünstig platziert.

Was ich gerne gekauft hätte, wenn es denn angeboten worden wäre, sind Blusen mit Stickereien. Viele der anwesenden Ungarinnen trugen solche Blusen, teilweise mit zu großen, teilweise aber auch mit sehr geschmackvollen kleineren Stickereien. Es gab auch Töpferwaren, Schalen, Krüge, die mir aber auch alle nicht gefallen haben. Ist eh besser. Dinge, die man bei solchen Gelegenheiten kauft, liegen dann meistens herum und werden nicht benützt, zumindest ist das so bei mir, einer Meisterin des Strohfeuers.