Eins, zwei, drei. Kann etwas Rundes auf dem Kopf stehen ?

… oder auf der Seite ?

19 Gedanken zu “Eins, zwei, drei. Kann etwas Rundes auf dem Kopf stehen ?

      1. Ach, das kanntest du nicht? Es gibt dazu auch ein Verb: kippeln. Es bezeichnet zum Beispiel die Situation, wenn die Beine eines Tisches nicht alle genau gleich lang sind. Es ist sehr mit einer Kindheit verbunden, in der ich es liebte, auf Stühlen sitzend, sie nur auf die beiden hinteren Beine zu stellen (oder gar nur auf eines – hohe Schule) und dann mit ihnen zu kippeln (was mir natürlich nicht erlaubt war). Das half mir z.B., langweiligen Schulunterricht zu ertragen 🙂

        Gefällt 1 Person

        1. Also im Fall von einem Tisch würde ich sagen „er wackelt“. Ich erinnere mich an ein Schuljahr, in dem ich regelmäßig an einem bestimmen Wochentag in einem bestimmten Raum mit einem Mitschüler um einen Sitzplatz an der Wand kämpfte, weil man dort eben das tun konnte: mit der Sessellehne gegen die Wand schaukeln und damit die beiden vorderen Sesselbeine in der Luft haben. Da höre ich im Hintergrund „hör auf zu hutschen“ oder „hör auf zu schaukeln“. Die Franzosen nannten das „se balancer“. Kippeln ist mir neu, trifft den Sachverhalt aber sehr gut, eine Verkleinerungsform von „kippen“.

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s