Licht an der Wand

Einfach nur Licht an der Wand. Das „Licht am Ende des Tunnels“ ist als Spruch in Österreich gerade nicht sehr beliebt. An sonnigen Tagen gibt es auch an Innenwänden Lichtspiele, wabernde Lichtskulpturen. Das nordlichtartige Grün hier ist nicht ganz naturecht.

Es zieht mich nach draußen und ins Atelier. Es geht mir schon besser, ich kann durchaus wieder ein paar Schritte gehen, endlich nach zwei Wochen und ich habe gerade beschlossen, am Dienstag allein ins Atelier zu gehen. Ich mag nicht den F jedesmal von der Arbeit wegholen und ihn bitten mich zu chauffieren. Es ist nicht so weit, ich habe schon die Strecke im Geist aufgerufen, wie viele Niedersetzmöglichkeiten es gibt, Parkbänke, Sitzbänke bei Busstationen, kleine Mauern usw. Es wird schon gehen. Und falls nicht, kann ich mir ja jederzeit unterwegs ein Taxi rufen.

16 Gedanken zu “Licht an der Wand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s