Rennfahren oder Regieren

Unser Winterkanzler Nummer drei, Karl Nehammer wird es – denke ich – etwas länger schaffen als sein eh nur irgendwie interimistischer Vorgänger, der schon wieder Außenminister ist. Heute habe ich eine intressante Anekdote über Nehammers Familiengeschichte gelesen.

Ein direkter Vorfahre von Karl Nehammer, ein Mann namens Carl Nehammer war der Kammerdiener des Kronprinzen Rudolf, jenes Kronprinzen, der in Meyerling Selbstmord beging mit fatalen Folgen für die Habsburger-Monarchie. Der heutige „Kronprinz“ der Habsburger ist Rennfahrer geworden, wenn auch kein sehr schneller und der Nachfahre des Kammerdieners Kanzler einer Republik. Alles fließt

22 Gedanken zu “Rennfahren oder Regieren

      1. Wäre nur fein wenn’s bald einen neuen Innenminister gäbe. Wir verstehen nicht, weshalb Van der Bellen ihn angelobt hat. Antisemitische Aussagen als Innenminister? Von fragwürdigen Gedenkstätten sprechen wir ja gar nicht. ….. Eine halbseidene Entschuldigung unter Druck finden wir zu wenig. ….. Naja, abwarten. 😉

        Gefällt 1 Person

            1. Nun ja, wie gesagt, ich mag ihn auch nicht, aber ich weiß nicht, was er in Wahlkämpfen gesagt haben mag. Dass Tal Silberstein ein Gauner ist, ist auch eine Tatsache, völlig unabhängig von seiner Religion und/oder Herkunft. Dass es natürlich unverschämt ist, wenn ein Mitglied der ÖVP anderen vorwirft, was seine Partei im Übermaß betreibt, ist auch wieder wahr.
              Es mag sein, dass es um antisemitische Codes geht, die ich nicht kenne. Möglich. Aber in Unkenntnis dieser Codes sehe ich nicht wieso der Ausdruck „vergiftete Atmosphäre“ auf die alte Geschichte des „jüdischen Brunnenvergifters“ verweist. Ich habe aber nur diese paar Sätze gehört, vielleicht hat er bei anderer Gelegenheit noch anderes gesagt, dass er „heute anders formulieren würde“.
              Dieselbe Formulierung hat ja auch Kurz benützt und sie steckt mir davon noch im Hals …

              Gefällt 1 Person

              1. Für uns geht’s mehr um die Herren aus ….. Die Verallgemeinerung einer Person auf alle „Herren aus Israel“ ….. Das Problem ist halt bei solchen Aussagen, dass sie die rechtsextreme Szene anspricht und in diesem Zusammenhang mag man die vergiftete Atmosphäre so deuten, aber um die geht’s uns nicht. …… Ganz ehrlich in Zusammenhang mit diesem „Museum“ sehen wir es nochmal skeptischer. ….. Und Kurz hat immer versucht bei der FPÖ zu fischen.

                Gefällt mir

  1. Hoffentlich muss euer forscher Drittkanzler seine „niedere“ Abkunft nicht kompensieren. Da war doch schon mal einer noch „niederer“ Abkunft, der von euch kommend in deutschen Landen Kanzler wurde und der allzu viel zu kompensieren hatte

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist schon spannend, das österreichische Kanzler-Karussell. In der SZ wird er im Moment mit Erstaunen, verhalten positiv besprochen. Man wird sehen, was er bewirkt.
    Einen bestimmenden Kinderkanzler (wie Benita oben so schön schreibt) würd ich auch nicht haben wollen … wobei ich nur seine Fassade jung finde. Ansonsten kam er mir in meinen Augen alt vor.
    Ich muss bei ihm immer an das kölsche Lied von BAP denken – Ahl Männer, aalglatt 🎶

    Gefällt 1 Person

    1. „Mit Erstaunen, verhalten positiv“ trifft meinen Eindruck ganz genau. Das ist wirklich gut beschrieben. Aber man muss natürlich sagen, dass im Vergleich zu dem tatsächlich aalglatten und übererzkonservativen Kurz jeder, der eine Spur authentisch wirkt schon gute Chancen hat zum Kanzler des Herzens zu werden 🙂 So weit würde ich persönlich aber sicher nicht gehen, außer er würde die Partei wechseln, was nicht zu erwarten ist …

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s