Sehr intensiv

… ist meine Blätterphase in diesem Herbst. Und wird wohl noch länger andauern. Die schlechten Nachrichten muss ich erst noch ausloten und bleibe vorläufig bei den Blättern. Welches der beiden Fotos gefällt euch besser ? Im Idealfall wüsste ich auch noch gerne warum.

22 Gedanken zu “Sehr intensiv

  1. Bei dem Bildschnitt gebe ich der Schärfe den Vorzug vor der Farbe, also Nummer eins, eigentlich gefällt mir aber als Farbe das Gelb besser. 🤔😉
    Die Zahlen gehen hier auch steil nach oben. Alles nicht sehr lustig. 🤔😒
    Morgenkaffeegrüße 😏☁️☕🍪👍🍁

    Gefällt 2 Personen

    1. Wie gut, dass du das (auch für mich) in so vortreffliche Worte gekleidet hast. – So, wie auf dem ersten Foto, habe ich vor meiner Augenop mit grauem Star immer geguckt – jetzt mag ich es scharf lieber. – Das erste sieht für mich aus, als wenn ich beim Fotografieren nicht aufgepasst hätte.

      Gefällt 1 Person

  2. Beim zweiten Bild hast du die Schärfe dorthin gelegt, wo auch der Helligkeitskontrast liegt, dadurch wirkt das Bild insgesamt schärfer.
    Die Schärfeebene in den kontrastarmen Bereich zu legen, gibt dem Bild eine romantische Sanftheit, die mir gut gefällt, obwohl ich ja oft das Knackscharfe in Bildern sehr schätze.
    Da du durch die offene Blende ohnehin die Schärfentiefe gering gehalten hast, finde ich die erste Version insgesamt konsequenter.

    Gefällt 3 Personen

  3. Beide Bilder sind ansprechende, farblich sanfte Details. Auch für mich ist es dabei schwer, hier einem Bild klar den Vorzug zu geben. Ich neige zu eins, weil das Zentrum (das Blatt vorne) durch die Schärfe im Vordergrund bleibt, finde aber die Grobheit der Adern des Blattes darunter zu aufdringlich. Da gefällt mir die feinere Gliederung dieses Blattes im zweiten Bild besser. Durch seine Schärfe wird es für mich allerdings auch wieder störend.

    Gefällt 1 Person

  4. Das erste Foto steht für sich allein, erzählt von dem Blatt, das man scharf sieht.

    Das zweite Foto lässt mir eine Erwartung offen, als gäbe es einen Erzähler im Off, der davon spricht, dass dort, unter dem Blatt, auf den gelben Rippen, gleich ein winziges Tierchen auftauchen wird, das zum Hauptakteur eines kleinen Geschehnisses wird. Selbst wenn es nur von rechts nach links krabbelt – aber ich erwarte da etwas Zukünftiges.

    Gefällt 1 Person

  5. Ich meine, man kann schon auf mit der Unschärfe spielen, die einem entgegenkommt, aber dann sollte es ein Objekt auf dem Foto geben, um das es tatsächlich geht. Von daher Bild 1, Bild 2 hätte ich hier nicht als alternative Version gesehen, sondern als Schärfe falsch gesetzt.
    Ich hätte das Blatt vielleicht nicht so formatfüllend abgelichtet, sondern die Freistellung noch stärker betont.
    Grüße.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s