Jetzt , glaube ich, ist es fertig

Das war der letzte Stand als ich dachte, das Bild wäre fertig.

Dann kam die Malmeisterin zu Besuch ins Atelier und meinte zu diesem Bild, es wäre noch nicht so ganz richtig angekommen. Das war Anfang September und ich habe inzwischen sehr lange auf das Bild gestarrt. Heute habe ich es fertig gemacht. Also zumindest kommt es mir jetzt wirklich fertig vor. Das kann sich aber durchaus noch einmal ändern.

24 Gedanken zu “Jetzt , glaube ich, ist es fertig

        1. Bei mir liegt das Problem eher darin, dass ich Bilder gerne überfrachte und dann wieder reduziere, manchmal in nahezu ewigem Hin und Her…. Ich schätze den Blick von außen schon, muss mich ja aber nicht danach richten 😉 In diesem Fall hat es aber ganz gut gepasst.

          Gefällt 2 Personen

  1. Beide Versionen wirken auf mich verblüffend unterschiedlich und ich hätte sie beide als fertig empfunden. Beim bis dahin vorläufigen Stillstand hätte ich nicht einen etwas allgemeineren Widerstand von Natürlich-Organischem zu urban Organisiertem gesehen, sondern eher ein introvertiertes Seelenbild, was womöglich nur meine fantasierende Sicht wäre. Wenn aber der Anstoss der besuchenden Künstlerin keinen inneren Widerstand, sondern ein Weiterarbeiten ausgelöst hat , dann war er für dich sicherlich richtig.

    Gefällt 2 Personen

  2. Du hast deinem Bild eine Umwelt gegeben, und der Hauptfigur einen Fühler dort hinaus. Das nimmt der Figur die isolierte, geometrische Strenge, verwandelt sie in einen organischen Körper; so fällt es der Betrachterin leichter, eine Kommunikation aufzunehmen.
    Merkwürdig immer wieder, dass das so funktioniert und dass so wenige Veränderungen solch gravierende Auswirkungen haben.

    Gefällt 1 Person

  3. Solche unerwarteten Interpretationen werden wohl gerade dadurch möglich, dass wir uns in Bloggistan nicht persönlich kennen und darum viele Informationen über eine Künstlerin nicht haben, die unsere Betrachtung in bestimmte Richtungen lenken. Da knüpfe ich gleich an das Thema Freundschaft beim Bloggen an.

    Gefällt 1 Person

    1. Allerdings, mit einem frischen, ziemlich unbeeinflussten Blick kann man oft für die Malerin, Fotografin, Schreiberin höchst Unerwartetes sehen. Oft liegen in diesem Unerwarteten einige Wahrheiten, die man selbst nicht gesehen hat. In diesem Sinne danke ich dir für immer wieder aufschlussreiche Blicke.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s