Ich glaube es nicht wirklich,

aber es lässt sich wohl kaum weder verifizieren noch falsifizieren, dass der Baum tatsächlich so alt ist. Wahrscheinlich hat man hier um 1300 tatsächlich eine Linde gepflanzt, aber ob es diese war …

32 Gedanken zu “Ich glaube es nicht wirklich,

        1. Naja, da kann man das Alter schätzen, aber über die Geschichte dieses Baumes weiß das Internet nichts. Außer jemand hätte die 700 Jahre alte Gemeindechronik digitalisiert, falls es die überhaupt noch gibt …

          Gefällt 1 Person

    1. Ja, gibt es, aber ich besitze kein Maßband, das um diesen Riesen herumgehen würde. Der ist im Durchmesser breiter als ich groß bin.
      Ich habe gelesen, dass Linden bis zu 1000 Jahren alt werden können. Es kommt mir nur unwahrscheinlich vor, dass ein so hohes Alter mitten auf einem Dorfplatz gelingt …

      Gefällt 1 Person

    1. Ich besitze leider kein Maßband, das lang genug wäre. Die Botanik spricht, dass Linden tatsächlich 1000 Jahre alt werden können. Es ist auf jeden Fall ein äußerst imposanter Baum, ob er jetzt ein paar hundert Jahre jünger oder älter ist….

      Gefällt 1 Person

        1. Ja, (alte) Bäume haben auch für mich eine besondere Faszination. Das hat wohl auch damit zu tun, dass sowohl bei den Germanen als auch bei den Kelten, also den Völkern, die lange in Mitteleuropa gelebt haben, Bäume einen besonderen Stellenwert hatten. Das ist überlieferte Kultur …

          Gefällt 1 Person

          1. Ja, wenngleich ich auch gelesen habe, dass Tacitus (und Caesar) nicht besonders gut auf sie zu sprechen waren und sehr viel, gerade, was Druiden und Bäume angeht, Spekulation sei.
            Aber ja, das ist Kultur, auf jeden Fall. 🤔😉👍

            Gefällt mir

            1. Die Einzelheiten darüber sind sicher Spekulation und Eso-Kommerz, aber die große Bedeutung von Bäumen in germanischen und keltischen Kulturen ist schon eine historische Tatsache. Die Römer haben ja mit Vorliebe Bäume gefällt, die von der lokalen Bevölkerung als heilig betrachtet wurden

              Gefällt 2 Personen

      1. Heute habe ich von einer 1000 jährigen Ulme gehört, die noch existiert, obwohl sie nur noch ein hohler Stammrest war… Man setzte in den 90er Jahren einen Ulmensprößling in den hohlen Stamm hinein und nun sieht es aus, als würde die alte Ulme aufs Neue treiben und munter grünen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s