Mittwoch 14. Juli 2021 – Allons enfants de la patrie

Hymnen sind nicht so meines. die Texte sind oft blutrünstig und nationalistisch. Die Marseillaise macht da keine Ausnahme. Man marschiert damit das unreine Blut des Feindes nicht die französischen Ackerfurchen tränken soll. Furchtbar. Aber das stört anscheinend niemanden. Während „meine Damen und Herren“ als politisch unkorrekte Anrede gelten soll. Themenwechsel.

Von einem markerschütternden Donnerschlag bin ich aufgewacht, der Regen prasselte gegen die Metall-Jalousie. Kurz dachte ich daran, dass das Wasser vielleicht durch die Lamellenabstände hereinspritzen könnte, weil das Fenster ja offen war, konnte mich aber nicht entschließen nachzusehen. Nach einem unbestimmten Zeitabstand wachte ich wieder auf, es donnerte und blitzte nach wie vor wild, aber inzwischen war der F aufgestanden und würde sich schon um die gekippten und geöffneten Fenster kümmern. Als ich endgültig aufwachte, war das Gewitter vorbei und meine Gefäße zum Auffangen von Regenwasser recht gut gefüllt.

Die Hauptabnehmerin für das Regenwasser ist die Venusfliegenfalle, die den Kalk im Leitungswasser angeblich nicht verträgt. Angeblich deswegen, weil ich nicht versucht habe, sie mit etwas anderem als Regenwasser zu gießen. Sie gehört zur Familie der carnivoren Sonnentaugewächse und heißt Dionaea muscipula. Das ist ein Jugendbildnis meiner Venus, inzwischen habe ich sie in einen größeren Topf umgesetzt. Sie dürfte recht zufrieden sein, denn kürzlich waren zwei ihrer Fallen geschlossen, sie hatte offenbar Beute gemacht und war am Verdauen.

Faszinierendes habe ich über die Evolution fleischfressender Pflanzen gelesen. Der Weg zur fleischfressenden Lebensweise wurde von Pflanzenarten mehrmals beschritten, aber wieder aufgegeben, weil es energetisch sehr aufwändig ist, die Fallen zu bauen und die Verdauungssäfte zu produzieren. Das Charakteristische an den carnivoren Pflanzen ist, dass sie die nötigen Nährstoffe nicht wie andere Pflanzen über die Wurzeln aus dem Boden holen können, sondern auf dem Umweg über das Fangen und „Fressen“ von Tieren an die notwendigen Nährstoffe herankommen. Der Artikel schließt mit der Bemerkung, dass wir Tiere Glück gehabt hätten, dass keine größeren Pflanzen wie etwa Bäume sich in Richtung Fleischfressen entwickelt hätten.

Das Abo vom „Spektrum der Wissenschaft“ war eine meiner besten Ideen in letzter Zeit. Zwar bin ich gerade erst mit dem Juni-Heft fertig geworden, aber es hat ja wirklich keine Eile. Es interessiert mich auch nicht alles, was drin steht, bzw fehlt mir bei manchen Themen das Grundlagenwissen, aber es gibt eine Menge Artikel zu Themen, die mich interessieren und in denen ich einigermaßen kompetent bin.

9 Gedanken zu “Mittwoch 14. Juli 2021 – Allons enfants de la patrie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s