Das Wasser der Alhambra- Extraetüde für die Impulswerkstatt

Wasserspiele als wesentliche Elemente der Gartenkunst, in persischen, chinesischen, arabischen Gärten. Steine, Wasser, Pavillons. Die Fontäne auf dem Foto stammt von einem nächtlichen Besuch im Planten un Blomen-Park in Hamburg

Eine Extraetüde wie immer bei Christiane
Extra, weil es fünf dieser Wörter in einem Text von höchstens 500 Wörtern sein müssen.

Tatsächlich sind es sogar weniger als 500

Beide Hände in den Brunnen gehalten. Jedesmal wenn ich vorbeigehe, habe ich die Hoffnung, dass es diesmal so weit sein wird. Das Wasser wird mich hochheben und wegtragen aus dem Palast mit den geometrischen Steinbecken, den blauen Fliesen und der ornamentalen Schrift an den Wänden, aus den Rosengärten, weg von den geschnitzten Holzfenstern, hinter denen sich die Frauen vor der Welt verbergen und den prächtigen Toren mit Metallbeschlägen, die alle Wege versperren. Wunderschöner Käfig in blau und weiß. Die kühlen Böden und die gleißende Sonne, der Schatten in den Höfen unter den Orangenbäumen und die leisen Geräusche der Wasserspiele.

Doch eines Tages werden die perfekten Gipsornamente im Wasser zerfließen und der Beherrscher aller hier wird vor Gier und Arroganz verdampfen.

Wegwerfen werden wir die Schleier und Korsette, die Hilfsmittel für die laue Potenz des Herrschers. Die Eunuchen werden die Männer aus den Baracken weit weg vom Palast einladen und alle, Frauen, Männer und Eunuchen werden auf ihre Art genießen und leben, unabhängig davon, was ihnen davor widerfahren ist. Dann wird der Palast geöffnet werden, die Schönheit der Gebäude und Gärten wird für alle zu sehen sein und aus dem Käfig wird ein Paradies werden.

Unerträglich wäre das Leben, würde dieses schöne Märchen nicht seit Generationen in den Haremsbereichen der Alhambra erzählt. Das Märchen fließt durch alle Wasserbecken, durch die Rohre, die den Löwenbrunnen speisen und es sprudelt auch durch alle Privaträume. Alle kennen es, die Frauen und die Eunuchen und die unzähligen Kinder des Herrschers, die auf vielen Wegen auf den ersehnten Thron gelangen können. Doch keiner dieser Wege führt an Mord und Verrat vorbei. Die möglichen Thronerben und ihre Mütter hören dem Märchen nicht zu, versuchen, es zum Schweigen zu bringen. Doch das ist noch niemandem gelungen. Es fließt und sprudelt durch die Räume, die Patios und die Gärten getragen vom lebendigen Wasser.

Noch lacht der Herrscher darüber. Alles um ihn ist ihm untertan, wartet auf seinen Befehl. Seine Leibwachen ebenso wie die Rosen und das Wasser. Und er hat zurecht gelacht, ebenso wie sein Vorgänger und sein Nachfolger. Niemals hat das Wasser in den Palästen irgendjemanden befreit, nicht die Frauen, Kinder und Eunuchen und am allerwenigsten den Herrscher über sie alle.

22 Gedanken zu “Das Wasser der Alhambra- Extraetüde für die Impulswerkstatt

  1. Guten Morgen, liebe Myriade, um die Herrscher tut es mir nicht leid, um die Frauen, Kinder und Eunuchen schon.

    Deine Etüde passt gerade gut zu dem Buch „Im Tempel meines Herzens“ von Alice Walker, das ich seit vielen Jahren das 2. Mal lese. Ich hatte fast alles vergessen.
    Liebe Grüße
    Ulli 🌺☕☀️

    Gefällt mir

  2. Wie schön, deine Etüde – und ich gestehe, dass ich die Fontäne nicht erkannt habe. Das ärgert mich jetzt 😉. Ja, geschickt gestreute Märchen und Versprechen wecken Sehnsüchte und können prima dazu verwendet werden, den Status Quo zu erhalten – aber auch, das Überleben zu ermöglichen.
    Mag deine Etüde. Und auch der Herrscher tut mir leid, der möglicherweise auch nur funktioniert und keine Chance hat auszusteigen außer um den Preis seines Lebens. Was zugegeben Jammern auf hohem Niveau ist, verglichen mit seinen Untertanen.
    Morgenkaffeegrüße 😁🌞🌼☕🍩👍

    Gefällt mir

      1. Weißt du, ich hab da schon draufgestarrt, als du sie veröffentlicht hattest, und mir ist kein einziges Mal die Idee gekommen, dass Planten un Blomen ja solche Fontänen auch hat – und ich hab sie öfter gesehen als du, und begeistert. Nun gut. 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s