Ich denke über ein Projekt nach

Es wird wahrscheinlich Teil der „Bukolischen Chroniken“ werden und vielleicht „Begegnungen heißen“, oder auch anders. Vorläufig ist es eine Inspiration, die ich bei Jürgen mitgenommen habe und für mich umdenken möchte. Auf dem Foto sieht man eine solche Begegnung, aus der einiges werden könnte.

25 Gedanken zu “Ich denke über ein Projekt nach

    1. Wobei ich an der Komposition nur insofern beteiligt bin, als ich den Standpunkt auswähle von dem aus ich fotografiere. Ich verändere nie irgendetwas auch nur um einen Millimeter … Es kann natürlich sein, dass jemand anderer den Ast genau dorthin gelegt hat, aber ich glaube eher, dass das einer der Stürme der letzten Wochen war oder vielleicht ein Hund…

      Gefällt 1 Person

  1. Keine Frage: das fotografierte Fundstück ist sehr reizvoll. Und dann in dieser Umgebung.
    Dein Artikel klingt für mich ein wenig kryptisch: ich kann noch nicht erkennen, um was es wirklich geht. Aber das wird sich sicher noch ändern.
    Liebe Grüße
    Jürgen

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s