KLAPP —

Die Personen der Handlung: Pelikan G und Pelikan Z. Das G weist auf den Charakter des einen Pelikans hin, das Z auf die Stellung in der Rangordnung des anderen.

G: Zootechniker nennt sich dieser Mensch und hat keine Ahnung davon, wie man einen Wasserschlauch in Betrieb
setzt. Indigniertes KLAPP-KLAPP

Z: Das Wasser läuft ja eh

G: Ich habe ja nicht gesagt, dass das Wasser nicht läuft, sondern dass der Zootechniker unfähig ist. Besonders lautes KLAPP

Z: Ach so. Verhaltenes KLAPP

G: Und es könnte auch noch anfangen zu regnen. KLAPP, KLAPP, KLAPP

Z: Du hast doch vorhin gerade gesagt, dass es endlich wieder einmal regnen könnte. Leises KLAPP

G: Ja, genau. Siehst du da irgendeinen Widerspruch KLAPP KLAPP KLAPP KLAPP. Ein optimistischer, lebensbejahender, flexibler Pelikan wie ich, kann sich selbstverständlich allen möglichen Situationen anpassen. KLAPPERDIKLAPP

Z: Äh …. ja, optimistisch und lebensbejahend…. Ersticktes KLAPP

G: Man weiß gar nicht, was ärger ist, wenn zu viele Besucher da sind oder gar keine. Das Leben ist ein Jammertal. Und wenn man dann gar keinen anderen Gesprächspartner hat als dich, der nie irgendwas sagt!

Z: ——-

G: Die Fische waren heute auch letztklassig. Der Pfleger ist nicht einmal imstande, die richtigen Fische auszusuchen. Dabei sind Pelikane doch wirklich pflegeleicht. Vor allem so kluge und fröhliche wie ich.

Z: KLAPP-URGS-KLAPP

G: Wie? Ist dir übrigens aufgefallen – falls dir überhaupt jemals etwas auffällt – dass die Pfauen von nebenan immer eitler werden. Haben noch nie einen Fisch gefangen, haben einen Schnabel wie er lächerlicher nicht sein könnte und leisten sich eine Krone. Eine Krone!! Ein Glück. dass ich Philosoph bin KLAPP-KLAPPER_KLAPP

Z überlegt ob er den Techniker oder den Pfleger beißen könnte um in ein anderes Gehege versetzt zu werden. Vielleicht zu einem Fischteich. Er beginnt schon einmal damit, den Schnabel zu wetzen.

G: Pass nur auf, die Zoologin interessiert sich für neue Verhaltensweisen durch artfremde Zoohaltung. Dieser blöde Wasserschlauch ist sicher artfremd. Du kannst gar nicht so schnell schauen wie du versetzt wirst.

Z überlegt, ob es auffallender wäre, nach Fliegen zu schnappen oder ein Liedchen zu klappern. Er beschliesst mit der Zoologin zu schmusen oder ihr einen Fisch anzubieten das müsste ihr doch auffallen und sie würde ihn von diesem Grantscherben befreien und irgendwo anders unterbringen.

15 Gedanken zu “KLAPP —

  1. Artfremdes Verhalten und intelligente Dialoge – gefällt mir sehr. Einen schmusenden Pelikan und einen, der einem mit bettelnd aufgerissenem Schnabel folgte habe ich im Weltvogelpark Walsrode schon getroffen, da glaube ich auch den Rest.

    Gefällt 1 Person

        1. Oh, oh, da sieht man, dass es klug ist, möglichst viele Ringe zu tragen, damit so ein Pelikan bloß nicht an einen Fisch erinnert wird.
          Aber im Ernst, das muss ja ein sehr schönes Erlebnis gewesen sein

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s