Eine sehr böse Geschichte – ABC Etüden

Die ABC-Etüden

Wie immer bei Christiane

Die Wörter  stammen diesmal von  Berlinautor

Die unten stehenden 3 Begriffe sollen in einem höchstens 300 Wörter langen Text vorkommen

EINE SEHR BÖSE GESCHICHTE

Wäre er nicht der Neffe des Bürgermeisters gewesen, hätte man Lehrer Adolf längst entlassen, aber da die Verwandtschaftsverhältnisse nun einmal so waren wie sie waren, durfte er weiterhin in der lokalen Volksschule seinen zweifelhaften Unterricht abhalten.

Engagiert war Lehrer Adolf, sehr sogar. Er investierte viel Zeit in seine Unterrichtsvorbereitung. Dass seine Schüler*innen sich vor dem  Unterricht fürchteten, lag nicht am Aufwand, den er für die Vorbereitung betrieb. Dass die Kinder immer so intensiv trödelten wie nur irgend möglich bis sie in seinem Klassenzimmer ankamen, hatte auch Gründe.

An diesem Sonntag beschäftigte sich Adolf mit dem Bau von Unterrichtsmaterialien zum Thema „Gleichgewicht“ Anschaulich sollten die Materialien sein und gleichzeitig auch der moralischen Erbauung dienen. Man kann sich vorstellen, was für eine ungesunde Mischung bei so einem Vorhaben herauskommen musste.

Überlebensgroße Figuren aus verschiedenen Materialien hatte er gebaut, die im Museum für außerirdische Monster mit einem Stoffwechsel auf Chlorbasis nicht aufgefallen wären. Die Besonderheit seiner Figuren war, dass dort wo man so etwas wie ein Gesicht vermuten konnte Platz war für Kärtchen mit den Namen der Kinder. Zwei dieser Figuren hatte er probeweise im Garten aufgestellt. Mit Hilfe von Holzkeilen standen die Figuren gerade, es ging ja um Gleichgewicht. Zog man diese Stützen heraus, fielen die Figuren um, im Idealfall auf die Person, die genau vor ihr stand und deren Namensschild auf der Figur angebracht war. Das hätte lustig sein können, wenn die Figuren nicht aus einem übelriechenden, schwammigen Material gewesen wären und der Lehrer nicht so ein Terrorregime geführt hätte.

Sehr zufrieden stand er in seinem Garten mit einem Schnitzmesser in der Hand und Holzstücken, die er selbst zurechtschnitt. Die Figuren im Garten standen bereits, die Figuren für den Klassenraum waren ebenfalls fertig, es fehlten nur noch die Klassenkeile an denen er noch schnitzte. Das würde wieder eine einprägsame Unterrichtsstunde werden.

26 Gedanken zu “Eine sehr böse Geschichte – ABC Etüden

  1. Nee, also sooo einfallsreiche und zugleich fleißige Lehrer, die sich hinstellen und schnitzen, um ihre Schüler zu belehren, habe ich nie gesehen. Lehrer, als Autoritätspersönen, haben viel subtilere und zugleich einfach zu handhabende Mittel, um Schüler herabzusetzen und zu quälen.

    Gefällt 4 Personen

    1. Da muss ich dir heftig widersprechen. Es gibt sehr viele kluge, engagierte, gut ausgebildete Lehrer*innen, die sich keineswegs damit beschäftigen ihre Schüler herabzusetzen und zu quälen. Ganz im Gegenteil gibt es viele Fälle von Kindern, die von ihren Eltern – so vorhanden – vernachlässigt werden und in Schulen Halt gefunden haben …

      Gefällt 4 Personen

  2. Ich sehe schon diese Figuren fallen und die Betroffenen beschämen. Was für eine perfide Art und ja, solche gab es in meiner Schulzeit, allerdings mit subtileren Methoden. Dem Himmel sei Dank waren das die Ausnahmen.

    Gefällt 2 Personen

  3. Alice Miller nannte das „schwarze Pädagogik“, wenn ich mich recht erinnere. Mich hätte so was nachhaltig verstört, aber so besonders witzige Lehrertypen hatten wir auch, speziell Physik *schauder*.
    Gut, dass es lange vorbei ist.
    Interessante Verwendung der „Keile“ 😁👍
    Abendgrüße 😁🌧️🍷🍳👍

    Gefällt 3 Personen

  4. Was für ein fürchterlicher Lehrer, den Du da erfunden hast.
    Eine kluge kleine Freundin meiner jüngeren Tochter mußte sich mal von einem Lehrer sagen lassen, daß sie mit ihren blauen Haaren sowieso nix verstehen würde…
    Intelligenz ist wohl abhängig von der Haarfarbe 🙂
    Klassenkeile bei Dir war eine Neuenteckung für mich 🙂 . Ich kannte sie auch nur als Keile, Prügel von allen für einen. Ist wohl heute tatsächlich das Mobbing.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s