Donnerstag 3. Dezember 2020

Heute hatten wir Winter. Es soll an diesem einem Tag so viel Schnee gefallen sein, wie im ganzen letzten Winter. Das kommt mir denn doch etwas übertrieben vor, aber es ist schon eine Menge geworden. Sogar  Schneemänner habe ich in einem kleinen Park mehrere gesehen. Ob sich die Petersilie über die Berieselung freut, ist schwer zu sagen. Vielleicht ist diese Pflanze winterhart, bei manchen Petersilien ist das so.

Zwar mag ich den Schnee, aber es hätte nicht unbedingt gerade heute sein müssen. Es war geplant, heute meine große Staffelei und etliche schwere Kisten mit Farben zu übersiedeln. Tja aber, wir haben noch keine Winterreifen und das Atelier ist in einer Nebenstraße, die sicherlich nicht geräumt wurde. Ich hätte ja auch ein Taxi nehmen können, aber ich finde, dass das nicht dasselbe ist. Wahrscheinlich ist die weiße Pracht Freitag oder spätestens Samstag ohnehin wieder weggeschmolzen und allerschlimmstenfalls warte ich bis Mittwoch, da werden die Winterreifen montiert. Ein paar Tage auf oder ab sind ja nicht so schlimm.

Das sieht der D ganz anders. Er ist überdynamisch unterwegs und hat schon stundenlang gemalt. Außerdem hat er vor, gleich am Montag in einen Baumarkt zu eilen und Rollcontainer zu kaufen. Das ist der erste Öffnungstag der Geschäfte nach drei Wochen Lockdown, da kann man sich vorstellen, was da los sein wird. Das finde ich unvernünftig und gehe nicht mit. Aber ich bin überzeugt, dass er ein höchst brauchbares Modell ausgewählt hat.

11 Gedanken zu “Donnerstag 3. Dezember 2020

  1. Auf einen Tag mehr oder weniger kommt es nicht an.
    Manche Menschen neigen dazu alles am Besten schon gestern erledigt zu haben.
    Bei wichtigen Dingen ist es sinnvoll, bei Anderen ist es Häppchenweise ganz schön. So kann man die Freude darüber länger auskosten.

    Gefällt 4 Personen

  2. Meine Handy-Wetterapp verspricht für Wien für das Wochenende 9 und 10 Grad Maximaltemperatur. Demnach müsstest du dich nicht mehr lange gedulden.
    Glückwunsch zum Atelier und zur Euphorie, möge sie lange anhalten! 😁👍

    Gefällt 1 Person

      1. Ich nutze erst mal das Standardteil, mit dem mein Handy mich versorgt, das ist AccuWeather. Die sind ganz okay, was Temperaturen angeht, patzen aber bei Regen. Wenn ich sehen will, was an Regen ansteht, greife ich zu wetter.com, die sind diesbezüglich erfreulich, zumindest für hier oben, und haben ein „Regenradar“ auf ihrer Seite. Allerdings auch verdammt viel Werbung.
        Ich weiß nicht, wie zuverlässig Wettervorhersagen in Wien sind, es gibt Orte/Gegenden, wo es schwerer zu sein scheint, ich erinnere mich an ein Gespräch mit dem Etüdenerfinder, der kein gutes Haar an Wettervorhersagen für den Bodensee ließ … 🤔😉

        Gefällt 1 Person

        1. Ich benütze die app der österreichischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik kurz ZAMG, die ist im allgemeinen gut, aber es gibt auch manchmal Tage, an denen sie völlig daneben ist. Für Wind und Regen benütze ich zusätzlich eine andere app, wie gesagt ich liebe Wettervorhersagen ❤ ❤ ❤

          Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s