la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Die Funktion der Rose im Weinberg

15 Kommentare

Die Rose im Weinberg – Nicht nur schön, sondern nützlich!

In manchen Weinbergen sieht man sie noch, die Rosen-Gewächse am Anfang einer Zeile. Früher wurden Rosen noch bewusst im Weinberg angepflanzt, da die Rose ähnliche Vegetationsbedingungen wie der Rebstock benötigt.

Der Vorteil ist allerdings, dass die Rose empfindlicher gegenüber Krankheiten wie Mehltau ist und so die Symptome schneller als die Rebe anzeigt. Mehltau ist ein Pilzbefall, welcher sich zuerst auf den Blättern der Rebe zeigt und die Rebblätter verfaulen bzw. vertrocknen lässt. Am besten entfaltet sich Mehltau bei trockenem oder schwül-warmen Wetter und einer Luftfeuchte von 70%. Deshalb wird die Rose im Weinbau auch als Indikatorpflanze bezeichnet, da wir Winzer so noch rechtzeitig reagieren können, falls ein Schädlingsbefall oder eine Krankheit vorliegt.

Neben dem anmutigen Anblick der Rosensträucher, dient die Rose im Weinberg also auch einem sehr nützlichen und wichtigen Zweck. Durch die modernen Schädlings- und Krankheitsbekämpfungsmaßnahmen ist die Rose als Indikatorpflanze aber zunehmend in Vergessenheit geraten. Zudem sind die heutigen Rosensorten oft resistenter und erfüllen somit nicht mehr den Zweck als Indikatorpflanze.  Dennoch sind Rosen im Weinberg eine Verschönerung und haben trotzdem noch nützliche Eigenschaften, da die Rosenhecken vielen Nützlingen als Unterschlupf und Nahrungsquelle, wie zum Beispiel der Honigbiene, dienen und den Weinberg auch vor Erosion schützen können.

aus einer Winzerzeitschrift

15 Kommentare zu “Die Funktion der Rose im Weinberg

  1. Ach… Das wusste ich nicht. Leider habe ich aber auch noch nie Rosen in Weinbergen gesehen.
    Liebe Grüße
    Ulli

    Gefällt 3 Personen

  2. Hier in Rheinhessen kommt es gerade wieder auf, das Rosenanpflanzen im Wingert. Ich dachte, das sei mehr so im Sinne „Unser Weinberg soll schöner werden“- Danke für die schlüssige Erklärung!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 4 Personen

  3. In Deutschland habe ich die schöne Sitte mit den Rosensträuchern auch noch nicht bewusst gesehen, aber in Frankreich, im Medoc, wo wir früher oft Urlaub gemacht haben, da gab es das auf vielen Weinfeldern. Damals kannte ich das auch noch nicht und habe deswegen einen Winzer gefragt (das war noch in der Zeit vor Google 😉). Schön, daran zu erinnern. Bringt auch gleich ein bisschen Urlaubs-Kopfkino. Liebe Grüße nach Wien, Anja

    Gefällt 3 Personen

  4. Kannte ich nicht, finde ich sehr schön! Wir haben in Arkadien viele Weinberge, ich werde Ausschau halten, wenn ich nächstens mall wieder hinfahre.

    Gefällt 1 Person

  5. Da hab ich jetzt wieder was Neues über Rosen gelernt 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Wieder was gelernt.
    Bei meine letzten Fahrt im September an der Mosel sind mir dort die Rosen an einigen Stellen im Weinberg aufgefallen. Indikatorpflanze: das ist die Antwort, Liebe Grüße
    Jürgen

    Gefällt 3 Personen

  7. Das ist interessant! Als ich vor 2 Jahren im Elsass war, waren da Rosenstöcke, und die blühten, und ich dachte, wie hübsch! Aber dass es einen Sinn hat, macht es noch schöner. 😊

    Gefällt 3 Personen

  8. Toll, dass du das Rosenthema noch mal aufgreifst und vertiefst.

    Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Anderswo | Geschichten und Meer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s