Der Dienstag dichtet, neun

Bei Katha wird gedichtet

Blut und Boden

zugeschüttete Wege

verriegelte Horizonte

Schwimmende Wurzeln wären kein Widerspruch in sich

14 Gedanken zu “Der Dienstag dichtet, neun

  1. Ich verstehe das so, dass „Blut und Boden“-Parolen nicht gerade hilfreich sind, wenn man gemeinsame Wege bauen will und eine Perspektive für uns Alle schaffen will. Schwimmende Wurzeln als Sinnbild für mehr Leichtigkeit, für Alternativen, denn es wird im Endeffekt nur ein Gemeinsam geben, wenn wir diese Erde retten wollen.

    Vier Zeilen, starke Bilder, ein Aufruf an uns Alle! 

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s