Donnerstag – 10. September 2020 – Mediziner

Die größte Massenveranstaltung dieses Sommers in Wien war der Aufnahmetest für Medizinstudent*innen. Ein 8 stündiges Event nach dessen Ergebnissen jeder zehnte Kandidat einen Studienplatz bekommt. Es soll Anwärter*innen geben die in aufeinanderfolgenden Jahren drei oder viermal angetreten sind. Ich frage mich immer, was diese jungen Leute zwischen den Test machen, die es ja nur einmal im Jahr gibt.

Klassische Student*innenjobs sind derzeit Verkäufer*innen von allem möglichen und vor allem die Gastronomie. In Wiener Lokalen gibt es ungemein viele deutsche Kellner*innen. Nachdem Wiener Kellner*innen traditionell unfreundlich sind, bringen die vielen jungen Deutschen einen deutlich freundlicheren Touch in die Gastronomieszene. Das können aber nun nicht alles gescheiterte Medizinstudenten sein.

Ob die Aufnahmsprüfung, die es noch nicht so lange gibt, bessere Student*innen bringt, frage ich eine Freundin, die an der Meduni forscht und lehrt und immer wieder Vorlesungen für Studienanfänger*innen abhält. Bessere Student*innen brächte es schon, also kognitiv bessere, meinte sie, ob es im Endeffekt aber bessere Ärzte werden ? Es können und sollen ja nicht alle Medizin-Absolvent*innen in die Forschung gehen.

Ich zweifle auch sehr daran, dass das irrwitzige deutsche Numerus-Clausus-System die besten herausfiltert. Die bravsten, die diszipliniertesten, die am besten angepassten, aber nicht unbedingt die klügsten, die kreativsten. So müssen also jene, die ihre Schulzeit nicht nur mit Lernen verbracht haben, in anderen Ländern studieren. Tatsächlich ist ja die Aufnahmsprüfung an den österreichischen medizinischen Fakultäten deswegen entstanden, weil es so gewaltig viele Deutsche gibt, die in Österreich Medizin studieren wollen. So schließt sich auch ein Kreis.

19 Gedanken zu “Donnerstag – 10. September 2020 – Mediziner

  1. Ich dachte immer, die Germanier*innen gehen nach Tschechien, wenn es hier nix wird.
    Du hast 2 mal das Sternchen vergessen😂.
    Interessant: das heißt bei euch Aufnahmsprüfung, nicht Aufnahmeprüfung?
    😎
    Schon wahr: die Selektion ist schwierig und nicht immer richtig.

    Gefällt 2 Personen

    1. Hihi, nur zweimal, da war ich doch ziemlich gut 🙃 Tschechien? Und studieren dann auf tschechisch? Da büssen sie dann aber heftig.
      Ja, AufnahmSprüfung heißt das hierzulande. Wie Bewerbungsgespräch oder Entlassungspapiere. 😎Wirklich ein bemerkenswerter Unterschied.

      Gefällt 3 Personen

      1. Soweit ich weiß kann man in Prag in Englisch, teils auf Deutsch studieren. (in oder auf?) Für 1000 Euro + x im Monat.
        Warum heißt das Autohaus Autohaus und nicht Autoshaus oder Autoehaus? Wegen dem Vokal vielleicht. Hm.
        Fensterladen. Frühstückedose.
        🙃😷🤔
        Ah! Ich hab’s, die Aufnahmsprüfung ist auch eine Ausnahme, weil das e wegfällt.
        Somit müsste das Autohaus bei euch Autshaus heißen. Bei uns ist es somit richtig! 🍺

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s