la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Montag 4. August 2020

30 Kommentare

Mein Wiedereinstieg in eine einigermaßen regelmäßige Meditationspraxis hat schmerzhaft begonnen. Ich bin nämlich auf dem Weg zum Meditationszentrum mitten in einer belebten Fußgängerzone über ich weiß nicht was gestolpert, und platsch mit vollem Schwung und Gewicht auf die linke Seite gefallen. Ja genau, das linke Hüftgelenk ist das aus Titan. Zum Glück dürfte der Hüfte nichts passiert sein. Ich bin den restlichen Weg zu Fuß gegangen und unter den Mitmeditierenden waren zwei Ärzte, die mir übereinstimmend versichert haben, dass dem Gelenk nichts passiert sein kann, weil ich sonst gar nicht gehen könnte. Trotzdem hat mir alles weh getan, mehr die Schulter als die Hüfte. Irgendein Muskel im Oberarm hat einen schweren Schlag bekommen und ist bis jetzt nur bedingt einsetzbar, aber es wird langsam besser.

Ein Erlebnis ist das, wie schwierig alles wird, wenn der eine Arm nur sehr schlecht funktioniert. Es beginnt mit Anziehen und Duschen und setzt sich mit allem möglichen weiteren fort. Nachdem ich ohnehin noch kein Kontrollröntgen der Hüfte gemacht habe – die OP war im Dezember 18 – zu diesem Zwecke aber einen undatierten Überweisungsschein habe, dachte ich mir, ich rufe bei einem Röntgeninstitut an und vor frühestens nächster Woche werden sie ohnehin keinen Termin frei haben. Aber siehe da, ganz ohne irgendeine Protektion, ich hatte auch noch nicht einmal damit begonnen zu erläutern, warum ich unbedingt einen zeitnahen Termin brauche, also einfach so, bekam ich einen Termin für heute Nachmittag. Sehr beeindruckendes Service!

Eine Stunde meditieren im Sitzen und im Gehen und ebenso lange plaudern waren wahrscheinlich auch klüger als wieder nachhause zu gehen um mich zu fürchten. Eine Stunde meditieren ist ja nicht viel, vor allem wenn man zwischen Sitzen und Gehen abwechselt und dann auch noch ein passendes unangenehmes Erlebnis zum „aktiven Loslassen“ hat. Es waren wenige Leute da und nur solche, die ich seit vielen Jahren kenne und mag. Trotz der schwer beleidigten Muskel auf der linken Seite, war es eigentlich ein guter Tag.

30 Kommentare zu “Montag 4. August 2020

  1. Toi toi toi und Gute Besserung! Solche Stürze solltest du lieber sein lassen. 😉

    Gefällt 4 Personen

  2. Von mir auch mal Gute Besserung.

    Gefällt 1 Person

  3. 🚑🦄

    Liken

  4. Gute Besserung. So ein Sturz, gerade auf die Hüfte, erschrickt einen sicher. Ganz abgesehen von den Schmerzen.

    Gefällt 1 Person

  5. Einarmig ist sehr unschön. Ich wünsche dir schnelle Besserung!

    Gefällt 1 Person

  6. Oh, verdammt. Genau das, was man sich wünscht. 😩
    Immerhin ist so ein Sturz ein unfreiwilliger Check für den Körper. Und wenn du den nur mit ein paar beleidigten Muskeln überstanden hast (ich weiß, dass das scheißweh tut), bist du in keiner schlechten Verfassung, wenn ich das aus der Ferne mal so sagen darf 😉
    Ganz herzliche Grüße
    Christiane 😁🌕🍷👍

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Christiane, das ist ein wunderbar positiver Ansatz ! Jawoll so werde ich das betrachten ! Vielen Dank! Ich glaube, dass das Hüftgelenk alles gut überstanden hat, den Röntgenbefund bekomme ich morgen. Der Arm ist sehr beleidigt, aber es wird langsam besser und alles andere sind nur ein paar Abschürfungen. Ich habe nur ganz, ganz leise Zweifel daran, dass ich das bestens überstehen werde.
      Eine geruhsame Nacht in Hamburg wünsche ich dir

      Gefällt 1 Person

  7. Alles Gute, dass es bald besser wird. Aber fein, dass gleich ärztliche Expertise im Meditationszentrum vorhanden war und es trotz der schmerzhaften Anreise eine schöne Erfahrung wurde.
    Herzliche Grüße
    „Benita“

    Gefällt 2 Personen

  8. Wetten, daß alles gut sein wird?

    Gefällt 1 Person

  9. Ich hoffe, dir geht es mittlerweile schon deutlich besser und auch der Röntgenbefund hat keine Schäden gezeigt. Und in Zukunft ist es vielleicht doch klüger, erst zu gehen und danach zu meditieren?

    Gefällt 1 Person

  10. Das erinnert mich an ein Stürzen über eine Bordsteinkante. Ich sütze mich beim Fallen mit meiner von Ekzem geplagten Hand auf, was zu tiefen Einrissen führte…..

    Hoffe, Du bist wieder genesen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s