la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Der Dienstag dichtet, vier

7 Kommentare

Katha hat das Projekt ins Leben gerufen, bei ihr gibt es auch eine Teilnehmerliste

Ich definiere für mich „Gedicht“ als verdichtete Prosa und beginne – sehr vorsichtig – mich daran zu versuchen

 

Vögel auf dem kahlen Zweig 

Schmetterlinge und Libellen kreisen

Doch er träumt von Blättern

unter der Sonne

7 Kommentare zu “Der Dienstag dichtet, vier

  1. Man kann sehr viel in deine Zeilen lesen. Ich lese vor allem Sehnsucht heraus, die nicht sein müsste, wenn man alles, was man hat, zu schätzen weiß.

    Gefällt 1 Person

  2. Wenn „er“ halt anderes zu seinem Glück braucht, als das, was da ist – ich kann’s verstehen.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich lese eine leise Melancholie… und Traumverlorenheit.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s