la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Nummer 10 der Buchchallenge – Lieblingsgenre

13 Kommentare

 Nr. 10

EIN BUCH AUS MEINEM LIEBLINGSGENRE

Lieblingsgenre …… hmmmm, nein, da möchte  ich mich nicht festlegen. Lieblingsgenres habe ich viele, einfacher wäre es aufzuzählen, was ich alles nicht mag. Dafür ist hier aber nicht der richtige Ort. Ich lese einfach gerne quer durch den Gemüsegarten.

Obendrein finde ich die Bezeichnung „Genre“ überstrapaziert, vor allem bei der trivialen Lesekost. Wenn da zwei Bücher nach dem gleichen Schema, mit den gleichen Bausteinen geschrieben sind, kommen gleichartige Figuren vor, wird gleich ein neues Genre benannt.

Gute Literaturprodukte lassen sich oft nur sehr schlecht in ein einziges Genre eindeutig einordnen. Obwohl die Literaturkritik hart daran arbeitet gute Texte zu zerlegen und zu schubladieren. Wie heißt es so schön „die Literaturkritik verhält sich zur Literatur wie die Gynäkologie zur Liebe“. Wie nicht schwer zu erraten ist, bin ich kein großer Fan von Literaturkritik. Mit etwas rhetorischer Begabung und viel Arroganz kann man jeden Text zerreden und klein machen, auch jeden Autor. Natürlich gibt es auch gute Sekundärliteratur. Die ist aber selten in Feuilletons oder im Fernsehen anzutreffen.

Vielen Dank  an Ulrike von Blaupause7, von der die Aufgaben für diese Challenge stammen und die auch eine Teilnehmerliste führt

13 Kommentare zu “Nummer 10 der Buchchallenge – Lieblingsgenre

  1. Ah, du hast ein ähnliches Problem wie ich. Wobei es mir geholfen hat, eine Auflistung der sogenannten Genres zu finden (Link auf Wunsch), denn damit bin ich einer Entscheidung tatsächlich nähergekommen.
    Liebe Grüße aus dem verregneten Hamburg 🌧️
    Christiane mit Gummistiefeln 😁☕🍪👍

    Gefällt 1 Person

    • Ich freu mich, dass du ’sogenannte Genres „🦖 schreibst. Ich habe au h eine Liste gesucht und gefunden und sie ist lang und für meine Behriffe ziemlich absurd. Es regnet immer noch in Hamburg? Langsam wird es wohl doch etwas viel. Trotzdem wäre es mir lieber als 35 Grad…

      Gefällt 1 Person

      • Meine ist auch lang. Absurd finde ich sie nicht, nur umständlich, ich mag allerdings Listen prinzipiell schon mal.
        Es regnet immer noch. Der Regen, der natürlich nötig ist, nervt mich lange nicht so wie die fröstelige Temperatur … 😦

        Liken

  2. Verweigerung ist manchmal eben die einzig vertretbare Lösung. Deine Gedanken zu diesem Fall sind meiner Haltung zu Genres nahe.

    Gefällt 1 Person

  3. Mir hätte das wenig Probleme bereitet, da ich zu meinem Faible für Genreliteratur stehe. Und es wäre ein harter Kampf zwischen Krimis, regency romances und Fantasy. Ich mag auch andere Genres, aber die drei sind eindeutig meine Favoriten. Und davon ein Lieblingsgenre zu wählen ist fast unmöglich. Wobei Fantasy vermutlich eine Flügelspanne vorne liegt, dann die romances, die ein Rosenblütenblatt vor den Krimis liegen, aber das ist Tagesform-abhängig.

    Liken

  4. Genre ist Spannung, Humor und Satire, Science Fiction unf Fantasy, historische Romane und der Begriff Genreliteratur wird abwertend gebraucht. Ich MAG Genreliteratur, aber ich gebe zu, dass Genreliteratur besonders stark typisierte, kommerziell ausgerichtete Literatur ist. Oft sogar schematisch (besonders Krimis und Liebesromane).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s