la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Dienstag 7. April 2020 – Äpfel und Birnen

15 Kommentare

Maskenpflicht im Supermarkt seit gestern. Leise Panik steigt in mir auf, wenn ich daran denke, so ein Ding zu benützen und dann nicht genug Luft zu bekommen. Ich habe aber ohnehin noch keine Maske. Natürlich hätte ich mir eine besorgen können, aber ich betreibe Vogel-Strauß-Politik. Leider steht jemand am Eingang des Supermarkts und kontrolliert die Masken und die Benützung der Einkaufswagen. Zu diesem Zweck habe ich ein Tuch mit und binde es mir um Mund und Nase. Dabei komme ich mir vor wie eine besonders unbegabte Bankräuberin. Und heiß ist es unter dem Tuch und besonders viel Luft bekomme ich auch nicht, also ist diese Variante auch nicht besser als die blöde Maske. Ursprünglich hieß es, die Masken würden gratis verteilt werden, vor den Supermärkten. Bei der REWE-Gruppe  werden sie verkauft, um unverschämte 3€ pro Packung zu drei Stück. Die Supermärkte verdienen immer prächtig, in den letzten Wochen noch ein Stück prächtiger, aber die Kosten für die Masken können sie nicht tragen und wollten ein paar Millionen Unterstützung von der Regierung genehmigt bekommen. Nachdem sie sie nicht bekommen werden , stieg die Gier noch etwas und sie machen nun Gewinne mit den Masken, die im einkauf nur ein paar Cent kosten. Ich denke mir, dass Ärger schlecht fürs Immunsystem ist und nehme zwei Packungen, der F wird ja doch noch irgendwann aus seinem Homeoffice herauskommen. Dann bleibt nur noch eine  Packung zum Verkauf übrig. Was machen die Leute, die später kommen?

Die Angestellten sind alle mit Masken ausgestattet. Am Boden sieht man überall Markierungen für die Abstände, die eingehalten werden sollen.Die Verkäuferin an der Wursttheke hat ihre Maske so aufgesetzt, dass an beiden Seiten Luft hineinkommt, ein Regalschlichter hat die Maske nur über dem Mund und nicht über der Nase und die Kassierin begrüßt ihre Kollegin, die noch ohne Maske hereinkommt mit großer Umarmung. Österreichische Zustände halt. Galgenhumor ist aber dem Ärger vorzuziehen, wegen des Immunsystems und überhaupt.

Mein Apfelbäumchen ist noch weit zurück hinter seinem Kollegen von der Birnenfraktion. Ich werde mich – ohne Maske – in die bukolische Idylle mitten in der Stadt zurückziehen. Wie heißt es doch bei Candide „il faut cultiver notre jardin“. Genau das habe ich vor.

15 Kommentare zu “Dienstag 7. April 2020 – Äpfel und Birnen

  1. Ich bastle inzwischen freiwillig selber. Hier laufen auch immer mehr Leute mit den Chirurgenmasken herum, einige wenige sind sogar an N95-Masken heran gekommen, die doch eigentlich dem medizinischen Personal vorbehalten sein sollten, dem sie fehlen …

    Selbst basteln sind inzwischen im Netz tausende Anleitungen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Die Birne ist immer früher dran als der Apfel, zumindest bei mir.

    Gefällt 1 Person

  3. Cultivons alors nos jardins … diese Lösung hat sich auch für mich bewährt.
    Masken näht hier der örtliche Gardinenhändler, um seine Näherin weiter zu beschäftigen. Dafür zahle ich dann gern auch 3,50 pro Stück.

    Gefällt 3 Personen

  4. Ich habe unsere Masken selber genäht. Weil ich der großen Ankündigung, es gäbe genug Masken in den Supermärkten, von Anfang an nicht getraut habe. Sogar Gummibänder konnte ich noch ergattern, bevor die ebenso knapp wurden wie Klopapier oder Germ.
    Bei uns hier sieht man meist selbst genähte, die Leute im Waldviertel dürften alle eine gewisse Grundskepsis in sich tragen und entsprechend pragmatisch reagieren. *gg*
    Liebe Grüße,Veronika

    Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Myriade,
    Ich habe auch selbst genäht. Mir ist Baumwolle viel lieber im Gesicht als dieses Flies, das nur extrem juckt. (Haben eine extrem empfindliche Haut. Besonders im Gesicht.) Zudem sind die selbst genähten bunt. 😀 Sonst ist es ohnedies unerträglich genug diese Masken zu tragen, wegen der mangelnden Luft und auch der fehlenden Mimik des Gegenübers, auch wenn’s mehrere Meter entfernt steht.
    Kann also sehr gut verstehen, das ein Tuch viel besser ist als diese Masken. Das sehen wir auch so.
    Hab eine schöne Zeit auf deiner Terrasse. 🌼🍀
    Alles Liebe
    „Benita“

    Gefällt 1 Person

    • Ich setze so ein Ding keine Minute früher auf als vorgeschrieben, aber ich habe jetzt welche, die ich für alle fälle mitnehme. Abstand halten ist aber ohnehin viel wirksamer.
      Ich wünsche dir auch angenehme Tage. Immerhin ist weniger Verkehr auf den Straßen also vermute ich, dass es bei dir auch leiser sein wird.

      Gefällt 1 Person

      • Wir machen das mit den Masken ebenso. Keine Minute länger als nötig. Ja, der Abstand ist viel wichtiger. Bloß vergessen Leute mit dem Mundschutz eher darauf.
        Bzgl. Verkehr geht es seit einer Woche in etwa so zu als gäbe es keine Ausgangsbeschränkungen. Nachdem mit dem Auto ja zum spazieren gehen gefahren werden darf, mit den Öffis nicht, scheinen alle ausgiebigst davon Gebrauch zu machen, seit das Wetter so schön ist. ….. Die ruhigen Tage sind vorbei! Danke für deine lieben Wünsche. 😊

        Gefällt 1 Person

        • Ich bekenne mich auch schuldig, wir waren an der Donau. Allerdings war die Autobahn streckenweise fast leer und am Fluss war auch kaum jemand unterwegs. Ich bin sicher niemandem näher als drei, vier Meter gekommen.

          Gefällt 1 Person

  6. Es geht nicht um Schuld, liebe Myriade. Das wäre ja noch schöner, wenn alle jetzt schuldig wären, die nach Wochen daheim in die Natur wollen. Würde ich zentraler wohnen und ein Auto zur Verfügung haben, hätte ich sicher ähnlich reagiert. Vielleicht sogar wenn ich ein Auto hätte und am Stadtrand wohne, einfach nur um eine andere Gegend zu sehen.
    Wir verstehen es, nur war die Stille für uns halt das Beste an der aktuellen Situation. Die ist jetzt wieder viel weniger. Allein abends und nachts ist es noch immer sehr ruhig. Wir können in den 17 Jahren, die wir hier wohnen das erste Mal ohne Ohropax schlafen. Bei geschlossenem Fenster wohlweislich. Da es keine Möglichkeit gibt abends auszugehen, sind die Nächte wirklich sehr angenehm. 😃

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s