Mittwoch 18.März 2020 – Gruß aus dem Sonnenbunker

Das Wetter st strahlend schön und es ist nicht besonders herausfordernd, mit dem F, ein paar blühenden Bäumen, sonstigen Pflanzen, insgesamt vier Computern, vielen, vielen Büchern und ausreichenden Vorräten aller Art eingebunkert zu sein. Ich gehöre auch nicht zu jenen, die unbedingt mindestens jeden zweiten Tag ausgehen müssen. Obendrein können wir auch jederzeit spazieren gehen und natürlich einkaufen. Von letzterem sind wir gerade zurückgekommen. Es fühlt sich leise so an, wie ein Durchqueren von Feindesland, obwohl mir klar ist, dass es sehr viele viel gefährlichere Dinge als das Virus gibt, die mir unterwegs begegnen könnten. Vom Verkehrsunfall bis zu meiner geschwätzigen Unternachbarin.

Die Straßen sind nicht leer, wir treffen sehr viele Hundebesitzer und Menschen, die offenbar vom Einkaufen kommen, auch ein paar Jugendliche, die einen ein bisschen verlorenen Eindruck machen. Der Verkehr ist sehr ruhig, aber im Grunde ist er das in der Gegend immer.  Eine Woche kann ich mir so problemlos vorstellen, das wird sogar irgendwie erholsam. Zumindest für mich, weil meine Homeoffice-Tätigkeiten  sich in Grenzen halten, der F arbeitet wie immer, sprich zehn Stunden und mehr. Zwei Wochen kann ich mir auch vorstellen. Bei drei Wochen wird es dann wahrscheinlich herausfordernd. Nach einer Woche müssten sich die Auswirkungen dieser drakonischen Maßnahmen aber doch bemerkbar machen und das wird die Situation wieder erleichtern.

Die ansonsten so sozial denkende Frau Merkel hat sich endlich dazu bereit gefunden sich auch dafür einzusetzen, dass die LKWs voll medizinischen Materials, die im Nachbarland dringend gebraucht werden und schon lange bezahlt wurden, endlich über die deutsch-österreichische Grenze gelassen werden. In den österreichischen Spitälern ist die Schutzkleidung für das medizinische Personal knapp geworden.

Tulpenzeit ist trotz allem.

5 Gedanken zu “Mittwoch 18.März 2020 – Gruß aus dem Sonnenbunker

  1. Keine gute Situation, aber sie ist, wie sie ist. Zu ändern ist sie im Moment nicht. Vielleicht ist es in einigen Wochen wieder anders. Ich hoffe auf einen Impfstoff, denn ohne sieht es nicht gut aus.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s