Ein Plädoyer für die Leichtigkeit

9 Gedanken zu “Ein Plädoyer für die Leichtigkeit

    1. Nein, mir geht´s um die Leichtigkeit des Kunstwerks, also leicht im Gegensatz zu schwermütig, düster, bedeutungsträchtig. Nicht gleichgültig, nur leicht, den Betrachter nicht beschwerend, sondern erheiternd. Wobei es durchaus nicht sinnbefreit sein muss. Man kann auch in leichten, heiteren Werken durchaus Bedeutung und Symbolik finden …
      Komm gut durch den angekündigten Sturm

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s