la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Mittwoch 15.1. 2020

10 Kommentare

Kälte verfolgt mich in letzter Zeit. Draußen ist es kalt, die eiskalte Wohnung von K beschäftigt mich immer noch und am 8.1, dem ersten Schultag nach zwei Wochen Ferien stellte sich heraus, dass irgendwann in diesen zwei Wochen die Heizung eingegangen war. Es hatte im ganzen Haus zwischen 7 und 11 Grad. Daraufhin wurden Schüler und Lehrer nachhause geschickt und die Heizungsmonteure rückten an. Am nächsten Tag Vormittag hatte es im Lehrerzimmer immerhin schon 17 Grad, ähnlich in den Klassen. In den Gängen allerdings, wo es nur sehr vereinzelte Heizkörper gibt, ist es immer noch deutlich kälter. Auch der Rest der Woche war noch ziemlich kühl und wir vergnügten uns damit, die Schüler*innen immer wieder mal die Stiegen rauf und runter zu hetzen, um ihr Einfrieren zu vermeiden. Das war für alle Beteiligten ganz lustig und sicher höchst gesund. Es bot sich mir auch die Gelegenheit mein allerneuestes Strickprodukt  auszuführen. Es ist so warm, dass ich es unter normalen Umständen wahrscheinlich nie brauchen kann, aber in dieser Woche war es genau richtig und der nächste Besuch beim K findet sicher auch noch im Winter statt.

Die Wetterlage „gefrierendes Nieseln“ mag ich nicht besonders. Der Hochnebel scheint meterdick zu sein, darunter ist es eisig und die Feuchtigkeit, die aus dem Nebel kommt, gefriert auf den Gehsteigen. Höchst ungemütlich und glitschig, wenn man spätabends unterwegs ist.

Die positive Seite: mir ist die Geschichte „Kälte“ eingefallen. Vielleicht schreibe ich sie heute Nacht.

Als Sprachfan kann man sich immer wieder darüber freuen, interessante Wörter und Wendungen kennenzulernen. Seit gestern genieße ich einen Ausdruck aus der Juristensprache, der mir äußerst gut gefällt: „aufschiebende Bedingung“. Es ist mir sogar schon gelungen, den Ausdruck in einem Gespräch unterzubringen, ohne dass er besonders aufgefallen wäre.

10 Kommentare zu “Mittwoch 15.1. 2020

  1. Wie ungemütlich.
    Geschickt besondere Ausdrücke in Gesprächen unterzubringen, ist eine schöne Qualifiktion und beeindruckt die, die noch nie davon gehört haben…:-)

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich musste jetzt so lachen bei deiner geschickten Anwendung eines neuen Begriffs. 😂

    Gefällt 3 Personen

  3. Keine Angst, wenn die EU mit vdL erst aus dem Handgelenk die 1 Billion € locker gemacht hat, dann wird es auch wärmer.❄️☃️

    Gefällt 1 Person

    • Ich hoffe doch nicht, dass es wärmer wird !! Es ist schon viel zu warm. In Mitteleuropa sollten nicht im Jänner die Bäume blühen und die Frühlingsblumen herauskommen.

      Gefällt 1 Person

      • Natürlich wird es wärmer, das steht doch allerorten.

        Liken

        • Leider steht das nicht nur allerorten, es ist auch so. Die Permafrostböden tauen langsam auf. Wenn das darin gespeicherte CO2 freigesetzt wird, ist das eine Katastrophe, Das Eis in der Arktis und Antarktis schmilzt, der Meeresspiegel steigt deutlich und Inseln werden überschwemmt, tausende Menschen müssen flüchten, große Gebiete, auch im Süden Europas, versteppen, Buschbrände werden immer häufiger und immer größer ……. etc etc

          Liken

  4. hm, ich bin schon am überlegen: Wo und wann könnte ich denn bloß – aufschiebende Bedingung – unauffällig in ein Gespräch einfließen lassen? *g*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s