Bücher können doch mehr – ABC-Etüden

Die ABC-Etüden

Wie immer bei Christiane

Die Wörter stammen diesmal von „make a choice Alice“

Die drei vorgegebenen Wörter in einen Text von maximal 300 Wörtern verpackt.

Ich kann´s nicht sagen, war´s ein Traum, oder doch nicht. Es war der Tag, an dem ich erfuhr, dass das Uni-Institut mich entlassen würde. Sie konnten nicht anders, die Subventionen für Projekte waren sehr variable Größen und diesmal traf es eben mich. Ich hatte den restlichen Nachmittag und Abend in der Bibliothek verbracht und war wohl eingeschlafen, oder doch nicht ?

Zwischen den Regalen war ein freier Raum beleuchtet, eine Art Laufsteg, den die Bücher einsehen konnten. Begeisterter Applaus brandete auf und der Moderator des Abends Wittgensteins „Tractatus logico-philosophicus“ betrat die Bühne. Ein schon ein bisschen zerfleddertes Exemplar, das in der Philosophie-Abteilung der Uni-Bibliothek zuhause war. Ledergebunden mit unzähligen Eselsohren und speckigen Seiten, aber viel jugendlichem Elan.

„Wolfram“ rief das Tractatus „du bist heute dran“.

Gemessenen Schrittes, soweit dies einem Buch möglich ist, begab sich Wolfram von Eschenbachs „Parzival“ auf den Laufsteg. „Wie einige von euch hoffentlich noch wissen, bin ich ein höfisches Epos, ein Ritterroman sagte es mit etwas zittriger Stimme. Es war natürlich kein Original sondern ein Druck aus dem 18.Jahrhundert, aber auf dieser Tatsache musste man ja nicht herumreiten. Viele andere Bücher in dem Kreis waren auch keine Erstausgaben.

Die Stimmung unter den Büchern war euphorisch. Aus Wolframs Buchdeckeln entstiegen Gralsritter, lebensgroß, bunt gekleidet, mit ihren Pferden, mit ihren Fahnen und Schilden. Einer von ihnen war wohl Parzival. Die Damen waren noch bunter gekleidet, die Schleier wehten im Wind. Nur eine sehr schlicht gekleidete Frau war zu sehen. Herzeloyde, Parzivals Mutter ? Mittelalterliche Musik. Im Hintergrund konnte man ein Schloss erkennen aus dem gerade eine Prozession von Rittern einen leuchtenden Kelch trug. Ich hätte die Szene betreten können.

„Das sollen uns die e-books einmal nachmachen“ flüsterte mir jemand ins Ohr. Dann ging das Deckenlicht an und …..bis heute weiß ich nicht, ob ich geträumt habe.

22 Gedanken zu “Bücher können doch mehr – ABC-Etüden

  1. Traumhaft schön, liebe Myriade. SO möchte ich doch mal die wertvollen Bände aufmarschieren sehen und die Ritter der Tafelrunde bewundern. Ich sah sie alle vor mir dank Deiner Worte und vom Leuchten des Heiligen Grals kommt ein kleines Fünkchen zu mir 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s