la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Sonntag, 14. Juli 19 – Allons enfants de la patriiiiiiie

12 Kommentare

14. Juli, französischer Nationalfeiertag. Ich mag die Marseillaise sehr, wenn sie auch einen wirklich grauslich nationalistischen Text hat, aber das unterscheidet sie ja nicht wirklich von anderen nationalen Hymnen. Ein einziges Mal habe ich den 14. Juli in Frankreich erlebt, in einer Stadt an der Rhone, ich weiß nicht mehr ob in Avignon oder in Arles. Es gab eine Parade und ich war geradezu empört über mich selbst, weil mir die weiß Uniformierten so gut gefielen, das energetische Klima, sogar die Militärmusik, die ja nun wirklich nicht meines ist, aber manchmal reißt einen das Ambiente mit. Das Feuerwerk, das von Schiffen aus geschossen wurde, war fantastisch, nicht einfach irgendwelche Lichter sondern Figuren, die sich  in mehreren Schichten entfalteten, das meiste in bleu-blanc-rouge, natürlich, aber ich erinnere mich auch an weiß-goldene Wasserfälle. Man konnte sich vorkommen wie in Versailles, zu Zeiten von Louis XIV.

In Sachen Geschichte waren wir heute unterwegs und haben uns die Heumühle angesehen, eine Wassermühle, die schon 1326 in einem Grundbuch verzeichnet war und somit der älteste noch vorhandene Profanbau Wiens ist. Man muss sich vorstellen, etwa 170 Jahre vor Kolumbus stand sie schon. Im 16 Jahrhundert ist sie teilweise abgebrannt, wurde wieder aufgebaut und bis 1856 war sie als Mühle in Betrieb dann wurde der Mühlbach aus hygienischen Gründen zugeschüttet. 2008 wurde sie um 850.000 € renoviert. Die Mühle war in ziemlich desolatem Zustand, daher wurden Stahlträger eingezogen, aber im Inneren sieht man noch das über 5oo Jahre alte Holz.

Mir gefallen ja die Bilder von dem halbverfallenen Gemäuer vor der Renovierung viel besser. Was jetzt da steht, sieht wenig eindrucksvoll und ziemlich seelenlos aus. Das Gebäude steht in einem Innenhof umgeben von Wohnhäusern und obendrein noch einer Tiefgarage. Eigentlich eine sehr respektlose Behandlung eines so alten Gebäudes.

Ein japanisches Lokal haben wir danach ausprobiert. Es war nicht umwerfend, aber ganz in Ordnung, hatte allerdings Anklänge an fast-food so gab es zum Beispiel etwas, das „japanische Mayo“ genannt wurde. Schon an der Struktur konnte man sehen, dass die „japanische Mayo“ eindeutig aus einer Tube gedrückt worden war. Vielleicht war es ja eine japanische Tube, aber das bezweifle ich eigentlich sehr. Es ist ein Jammer, dass überall dieser Einheitsbrei von Paniertem mit Mayonnaise und Ketchup und ein paar fantasielose grüne Blätter angeboten wird.

12 Kommentare zu “Sonntag, 14. Juli 19 – Allons enfants de la patriiiiiiie

  1. Die einzige Version der Marsaillaise, die mich immer wieder berührt ist die im Film „Casablanca“. 😉

    Liken

    • Ja, ja, die Szene mag ich auch sehr. Es ist aber natürlich genau dieselbe Marseillaise, die bei den Paraden, Staatsbesuchen, Sportveranstaltungen etc gespielt wird …..

      Liken

  2. Ich kann Marschmusik nicht ab, noch nie, selbst als kleines Mädchen schossen mir die Tränen in die Augen, wenn der Spielmannszug durch unsere Straßen ging, um die alljährliche Kirmes einzuläuten, ich mochte nur die Piccoloflöte, aber wenn die große Pauke einsetzte war es um mich geschehen, ich musste weg, hielt mir die Ohren zu und heulte. Bis heute frage ich mich welch Trauma da in mir wirkte, na ja, es liegt ja auf der Hand …
    die Mühle ist kaum noch als solche zu erkennen … und zum Fastfood sag ich einfach nun nix, außer, nein danke!
    herzlichst, Ulli

    Liken

  3. Da weiß ich also als geborene Wienerin nichts von dieser Mühle. Tatsächlich habe ich noch nie davon gehört. Danke für den Hinweis, liebe Myriade.
    Alles Liebe
    „Benita“

    Gefällt 3 Personen

  4. über 150 festnahmen gab es heute in Paris, lese ich. Und Le Monde schreibt, dass die Parade, bei der außer May alle EU-Kopfeten waren, im Zeichen der Bildung einer europäischen Armee stand. Macron kündigte die Bildung einer Weltraum-Kriegsabteilung an. Das Bürgertum feiert seine Revolution auf höchst martialische Weise. Hol sie der Teufel.

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s