la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Erlaubt? Verboten?

24 Kommentare

In Österreich gehen wir ja normalerweise nach dem Prinzip vor: erlaubt ist alles, was nicht ausdrücklich verboten ist. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass schon vor Jahrhunderten versucht wurde, die Dinge ganz klar darzustellen:

24 Kommentare zu “Erlaubt? Verboten?

  1. Igitt. Ekelhaft, die Spuckerei.
    Früher haben die Männer auf ähnliche Weise auch die Nase gereinigt. Noch schlimmer.

    Pfui. Und unter Frauen war das nie üblich. Das sagt wieder mal viel.

    Liken

  2. Das sollte man mal auf den Fußballplätzen aufstellen! 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Als Kind habe ich ein derartiges Verbotsschild in der Wartehalle eines Bahnhofs im Bergischen Land gesehen.

    Gefällt 2 Personen

  4. Das Schild ist sicherlich noch aus der Kaiserzeit. Spucken in der Öffentlichkeit war damals üblich. Ich kann mich erinnern, dass bei meinem Großvater in der Wohnung auch noch ein Spucknapf in der „Guten Stube“ stand. Dann mit den „Tempos“ hat die Spuckerei aufgehört. Aber in den letzten Jahren im Fussball ist es wieder da und wird soooooo schön von den Kameras aufgenommen!

    Gefällt 2 Personen

  5. Ist denn dann ganz Österreich ein einziger Schilderwald, weil ständig und überall stehen müsste, was alles nicht erlaubt ist.

    Liken

    • Ganz so schlimm ist es nicht 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Übrigens, die wollen hier für einen 24-Monate-Vertrag 69,00 € haben, wenn nur für ein Jahr, dann 89,00 €. Allerdings soll da so eine spezielle Rücken“maschine“ dabei sein.
        Morgen gehe ich zum Probetraining.
        Vielleicht doch lieber zum Osteopathen?

        Gefällt 1 Person

        • Diese Rückenmaschine würde ich nicht nehmen, die ist unverschämt teuer und nicht wirklich anders als die anderen, nur steht ein Trainer daneben.
          Für den Vertrag ohne diese Maschine zahlt man hier für 1 Jahr 630 und für zwei Jahre 970. Das macht dann bei einem Jahr 52,50 pro Monat und bei 2 Jahren 40,4 pro Monat. Die Preise werden bei euch wahrscheinlich die gleichen sein. du wirst sehen, ob es dir gefällt oder nicht.

          Liken

          • Er hat mir gesagt, dass es ohne diese Maschine 49 pro Monat kostet Punkt ich weiß jetzt nur nicht genau, ob für ein Jahr oder für zwei Jahre.
            Schließe ich wirklich einen Vertrag ab, dann würde mich der Geiz und die Sparsamkeit tatsächlich jede Woche dorthin führen, denn sonst wäre es ja rausgeschmissenes Geld

            Liken

  6. besonders apart finde ich das Wörtchen „frei“ in Beziehung zu „behördl“.

    Gefällt 2 Personen

  7. Wo hast du denn, dieses Foto aufgenommen, liebe Myriade?
    Herzliche Grüße
    „Benita“

    Liken

  8. Ich wünschte, das wäre heute noch so. Überall wird rumgespuckt 😦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s