Einen Hut habe ich mir gekauft

Einen Strohhut. Strohhut, Sommer, Sonne, Leichtigkeit. Ursprünglich hatte er ein schwarzes Band, das ich nicht haben wollte, jetzt hat er ein rotes, das im Wind flattern wird. Hoffentlich fliegt nicht der ganze Hut davon. Ich erinnere mich an Bilder: die bestrohhuteten Damen haben ein Band um den Hut gelegt und unterm Kinn befestigt. Szenen aus den Seebädern vom Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Bademode, gestreift, mit Bein bis gerade noch übers Knie und Umkleidekabinen ebenfalls gestreift, die entfernt an die Zelte der türkischen Belagerer vor Wien anno 1683 erinnern. Sultan Süleyman hatte allerdings ganz sicher ein hübscheres Zelt.

Ein ausgesprochen schönes Hutgeschäft habe ich entdeckt, Familienbetrieb, Handarbeit. Ich habe beschlossen eine behutete alte Dame zu werden mit mindestens einem Hut für jede Gelegenheit und mit vielen edlen Hutschachteln. Auf irgendwas muss man sich ja freuen können.

6 Gedanken zu “Einen Hut habe ich mir gekauft

  1. Liebe Myriade!

    Hut ab! Welch ein wunderbar modisches Accessoire. Ich freue mich schon auf die neue Rubrik „Alles unter einem Hut“ 🙂
    … und den Bildwünschen schließe ich mich meinen Vorgängern an.

    Herzliche Grüße und ein wohlbehutetes Wochenende 🙂
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

  2. Ein Foto mit Hut, das wär doch gut!!!
    Sofort gingen mir einige Bilder, Gemälde durch den Kopf, auf denen die wunderhübschen Damen solche Hüte tragen, wie die, von denen Du schreibst

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s