Sie verfolgen mich

Langsam fühle ich mich wirklich verfolgt von den einzelnen Schuhen. Überall kreuzen sie meine Wege. hier und hier. und kürzlich am Amsterdamer Flughafen auf dem Laufband:

Aber auf dem Kofferband am Wiener Flughafen kreisten noch ganz andere höchst erstaunliche Dinge. Nicht, dass ich das für ein Originalgemälde halte, das würde man ja niemals auf diese Art verpacken und verschicken, aber es ging immerhin an das Leopold-Museum, Heimat vieler Schiele und Klimt-Bilder. Es gab noch nicht einmal jemanden, der das Paket abholen kam und es kreiste mehrere Male auf dem Kofferlaufband. Fast wären wir noch eine Weile geblieben um zu sehen, wie die Sache weiterging, aber es war schon sehr spät.

40 Gedanken zu “Sie verfolgen mich

          1. *grins* in zusätzlicher freundlicher Begleitung von Bodyguards des Vertrauens. ….. Jetzt sehe ich die Truppe „Schränke auf zwei Beinen“ unauffällig mit dem Gemälde in transparenter Verpackung den Flughafen entlang schlendern. ….. Meine Phantasie geht mal wieder mit mir durch 😉

            Gefällt 2 Personen

  1. Du weißt ja, dass mir auch immer wieder einzelne Schuhe begegnen, ich habe aufgehört mich zu fragen – Das Gemälde auf dem Laufband siehst fast aus wie ein Test mit der versteckten Kamera,
    schmunzelnde Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s