Montag 11.2.19 –

„Ich hab gelesen bei Ihnen gibt es Zimmer mit und Zimmer ohne Balkon. Habe ich eine Chance auf ein Zimmer mit ?“ frage ich die Rezeptionistin im Reha-Zentrum, das ich bald bewohnen werde. „Leider nein“ sagt sie „es ist alles schon eingeteilt“. Im Klartext heißt das wohl, dass ich früher hätte anrufen müssen. Na gut, was soll´s im Februar werde ich ohnehin kaum am Balkon sitzen wollen, ganz abgesehen davon, dass man bei einer Reha sehr beschäftigt ist und möglichst viel Bewegung machen soll. Vielleicht becirce ich die Rezeptionistin doch noch und ziehe nach einer
Woche um, falls es mir das wert ist. Vielleicht gefällt mir das Zimmer aber oder es gibt genügend öffentliche Bereiche im Freien. Alles vorher zu wissen, macht angenehme Überraschungen unmöglich.

So gerne ich verreise, so ungern packe ich Koffer. In diesem Fall ist das besonders absurd, weil ich in eine Stadt fahre, wo es im Notfall garantiert alles zu kaufen gibt, was ich eventuell vergessen könnte, inklusive diverse Ladekabel und _stationen. Wenn man Neurosen mit logischen Argumenten beikommen könnte, wäre das zu schön um wahr zu sein. Es ist ja auch nicht wahr.

„Augustin“ heißt eine Wiener Obdachlosenzeitung mit dem scherzhaften Untertitel „erste österreichische Boulevardzeitung“. Eine sehr interessante Zeitung, in der man Dinge erfährt, die in anderen Medien nicht vorkommen. Es gibt da auch einen Veranstaltungskalender, der in die Rubriken „gratis“ , „bis 7 euro“ und „ab 7 euro“ eingeteilt ist. Die Zeitung kostet 2.50 davon sind 1,25 für die Verkäufer*innen. Sie erscheint alle zwei Wochen und ist immerhin bei Nummer 475 angelangt.

33 Gedanken zu “Montag 11.2.19 –

    1. Es ist gar nicht schlimm, ich weiß ja gar nicht, wie die Zimmer aussehen. Ich habe jetzt den Eindruck, dass ich schon ganz normal gehe … Tralala …… aber die Physios werden schon ein paar zu behebende Mängel finden 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Bei uns heißt die Obdachlosenzeitung sxedia – Floß. Grad läuft unter illustrer Beteiligung eine Aktion: eine Stunde Schedia-Verkäufer. Da ziehen sich Prominente die rote Weste der Verkäufer über und bieten die übrigens sehr gut gemachte Zeitschrift , die einmal monatlich rauskommt, den Passanten an.

    Gefällt 2 Personen

    1. Floß ist ein sehr schöner, aussagekräftiger Name für so eine Zeitschrift. „Augustin“ kommt von einem legendären wiener Sänger und Trunkenbold, der angeblich die Pest gut überlebt hat, obwohl er öfter durch die Straßen getorkelt, über Pestleichen gestolpert und auch zwischen den Pesttoten geschlafen hat. Das wird wohl die große Epidemie 1679 gewesen sein.
      Ich finde solche Projekte großartig. Es gibt sie ja an vielen Orten und ich habe noch von keiner dieser Publikationen gehört, dass sie nicht interessant und gut gemacht wären

      Gefällt 3 Personen

    2. Bei uns gibt es eine, deren Namen ich nicht kenne und die ich nicht gut finde, ganz schlechtes Papier und die Verkäufer scheinen mir zu Bettlerorganisationen zu gehören, wenigstens ist es mir jetzt schon zweimal aufgefallen. Sie sprechen kein Wort Deutsch und verstehen auch nicht, was man fragt…

      Gefällt mir

    1. Ah, bist du da irgendwie beteiligt oder ist „unser“ nur „aus Hamburg“? Ich war gerade ganz beeindruckt, dass es die Zeitschrift sogar on-line gibt. Dabei sehe ich, dass es den Augustin auch online gibt, allerdings nicht die gesamten Artikel.
      Mittwoch geht´s los. Oh ja, ich finde es äußerst sinnvoll 3 Wochen zu turnen und zu gehen und zu schwimmen und gesund zu essen …..

      Gefällt 2 Personen

        1. Nein, Badeanzüge und Handtücher etc. Das ist ein recht harmloser Bereich, weil klar umrissen.
          Besonders tricky ist allerdings der Kulturbeutel, davon nehme ich immer zwei mit und dann fällt mir im letzten Moment noch diverses ein, das ich noch mitnehmen sollte. Das wird dann noch irgendwo dazugestopft und ich komme mir so richtig neurotisch vor 😉

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s