la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Donnerstag 7.2.19 –

17 Kommentare

So, die Krücken sind im Keller! Allerdings sind in dem kleinen Kellerabteil noch so viele andere Sachen, dass ich sehr schnell wieder die Tür zumache. Einer Kellerausmistung fühle ich mich derzeit nicht gewachsen. Zwar habe ich als Reaktion auf das schreckliche Ausmisten des Hauses meiner Eltern in meiner Wohnung auch viel weggeworfen, Tonnen von Papier und Sonstigem, aber das reicht jetzt für eine Weile. Dabei weiß ich ja mittlerweile, wie gut das mit der Sperrmüllabfuhr  funktioniert. Nur liegen in meinem Keller praktisch ausschließlich Dinge, die ich weder brauche noch wegwerfen möchte. Der nächste Motivationsschwung wird schon kommen.

Ich bin gerade so schön in Aufbruchstimmung, habe begonnen eine kleine Osterreise zu planen und fühle mich rundherum aktiv und kompetent und effizient und was nicht noch alles. Ja, ja, ich weiß schon, es bleibt nicht so, es bleibt nie lange so, irgendetwas schwieriges, trauriges, unlösbares kommt schon wieder, aber man muss die Zwischenhochs einfach genießen. In diesem Sinne werde ich mich jetzt gleich mit der Produktion eines Karottenpuddings befassen.

Ich kaufe Flugtickets bzw die Zettel, die man nur mehr bekommt im Reisebüro. Hoffnungslos altmodisch sagt der F. aber ich finde, dass das Reisebüro eine Menge Vorteile bietet. Zum Beispiel ermöglicht es dem F. noch ein paar Tage darüber nachzudenken, ob er auch sicher mitkommen kann oder will. Auf den diversen Flugcheck-Plattformen wird nichts reserviert, schon gar nicht ein paar Tage lang. Außerdem kenne ich alle Leute, die in diesem Reisebüro arbeiten seit gefühlt hundert Jahren, freue mich immer wieder sie zu sehen und bekomme auch immer eine Menge Informationen und Tipps. Unterkünfte sind ein anderes Kapitel, da schätze ich Buchung über diverse Plattformen sehr, vor allem wegen der Möglichkeiten des Stornos bis fast zum letzten Moment.

Werbeanzeigen

17 Kommentare zu “Donnerstag 7.2.19 –

  1. Ich weiß nicht, warum ich den Begriff „Krücken“ so gar nicht mag – irgendwie erinnert es mich an Krüppel aus den Weltkriegen, die ohne Bein nach Hause kamen.
    Bei uns im Krankenhaus hat der leitende Orthopäde uns KGs immer gebeten, doch Gehhilfen, Stöcke oder Unterarmstützen zu sagen. Obwohl ich unter Unterarmstützen diese noch gebräuchlichen Dinger verstehe, die oben gepolstert sind und tatsächlich in der Achselhöhle getragen werden.
    Egal wie – es ist stetig bergauf gegangen mit dir – und das ist schön.

    Gefällt 1 Person

  2. *aber man muss die Zwischenhochs einfach genießen.*
    jaaaaa, und wenn sie noch so winzig sind…

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich werde 2020, für meine Japanreise mit Studiosus vielleicht auch mal wieder ein Reisebüro bemühen, weil ich gerne zu der Reise noch Businessclassflüge für mich und die Schwester hätte …

    Gefällt mir

  4. So mach ich das auch. Wenn ich ne Reise plane, brauch ich das Reisebüro, dass ist mir im Internet zu stressig. Aber nur ne Unterkunft, ha! Das geht besser online. Irgendwie komisch 🙄

    Gefällt 1 Person

  5. Hört /liesst sich gut.
    Wie schön zu lesen, das du so positive denkst !!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s