la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

17 Kommentare zu “Leicht verfremdete, geschälte Pastinaken im Megalith-Design

  1. Ich sehe ein von Bumstikokken befallenes Bastinakenkabinett.

    Liken

  2. Eine kleine getöpfterte Skulpturengruppe hätte ich getippt 🙂 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. Ach, gib es zu. Das sind die Beine, die die Orthopäden ins Netz gestellt haben, wo die Operation nicht gelungen ist.

    Gefällt 1 Person

    • IIIIIhhhhh, wie makaber !

      Liken

      • Dunkelschwärzester englischer, nein clärischer Humor.

        Gefällt 1 Person

        • Über den clärischen Humor gibt es ja keine Literatur. Da solltest du ein Standardwerk verfassen 🙂

          Gefällt 1 Person

          • Für die wenigen, die ihn richtig verstehen und mir nicht verübeln, lohnt sich die Mühe eines solchen Werkes nicht. – Und die anderen läsen es doch nicht oder verurteilten mich dennoch. –
            Also bleibt die Fachwelt ohne Standardwerk.

            Gefällt 1 Person

            • Das ist jetzt echt schade, mir wären ja als Kommentar noch einige grauenhafte „medizinische“ Sammlungen aus Nazizeiten eingefallen, die man in deutschen und österreichischen Landen immer noch da und dort findet, aber das überschreitet dann doch die Grenzen des noch so schwarzen Humors …

              Liken

              • Um nichts in der Welt wollte ich übergriffig oder beleidigend mit meinem Kommentar sein. – Man hat ja in der Medizin schon so einiges erlebt, wie die vielen, vielen Klagen zeugen. Manchmal wurde das falsche Bein operiert. Wie das zustande kommt, weiß ich nicht – aber der Mensch ist eben auch nur ein Mensch, auch der Halbgott in weiß. – Ob es schon mal vorgekommen ist, dass das falsche Bein amputiert wurde, will ich jetzt nicht eruieren.
                Bei diesen Falschtherapien wundert es mich nur deshalb, weil es ja viele um so einen OP-Tisch herum gibt. Jemand müsste es doch dann auffallen.
                Vielleicht wurden die aufgehängten Röntgenbilder verwechselt und keiner achtet auf den falschen Namen des Patienten.

                Liken

                • So viel ich weiß hat man schon einiges amputiert und herausgeschnitten, was eigentlich nicht geplant war. Ich verstehe es auch nicht. Man bekommt ja im Krankenhaus so ein Armbändchen mit allen Infos zur Person. Meine Hüfte haben sie zum Beispiel auch noch mit einem riesigen grünen Pfeil markiert und vor der Narkose haben sie mich noch einmal gefragt, was denn operiert werden soll ….

                  Liken

  4. Ich hab echt gedacht erst, die stehen im Museum. Du hast es schon mal geschafft mich mit deinen Bildern im Hirn zu verknoten! Klasse!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s