Nie wieder – ABC-Etüden

Die ABC-Etüden bei  Christiane 

Es soll ein Text entstehen mit einer Länge von  maximal 300 Wörtern, in dem die 3 vorgegebenen Wörter vorkommen.

Die Art des Textes kann frei gewählt werden.

Der Text ist schnell heruntergeschrieben und ich stelle fest, dass ich ein gewisses Problem mit den verwendeten Zeiten habe – Gegenwart oder Vergangenheit. Ich kann mich jetzt aber nicht weiter damit beschäftigen und so bleibt er wie er ist.

„Zeit“ pflegte er zu sagen, ist das schrecklichste aller Wörter. Nun da er gar keine Zeit mehr hat, oder unendlich viel, scheint mir „nie wieder“ ein viel schrecklicheres Wort zu sein. Nie wieder taucht auf, nach wie vor, wenn ich zum Telefon greife, wenn ich ihm gerne etwas erzählen würde. Bei allen möglichen Gelegenheiten. Auch wenn ich durch den Wald gehe und die Winterbäume berühre. Jede Wärme haben sie im tiefsten Inneren gespeichert, doch das Nie wieder gilt für Bäume nicht, sie haben ihr Immer Wieder, an das sie sich auch im kältesten Winter halten können. Manchmal kommt auch ein Zum Glück Nie Wieder bei mir vorbei. Irrational wie Menschen sein können, erzeugen  beide großen Widerhall.  Das Nie wieder mit seiner nass-kalten Trostlosigkeit, seinen Nebeln und engen Tunneln ebenso wie das Zum Glück Nie Wieder mit seinen weiten Horizonten und vielfältigen Möglichkeiten.

Jemandem nachzutrauern kann ganz scharfer Schmerz sein, kann Haut aufreißen und Leben verbiegen und alles so einengen, dass man kaum noch atmen kann. Dann rettet das Zum Glück Nie Wieder. Es erscheint als Bernhardiner, der die Verschüttete unter der Lawine gefunden hat, als freundlicher Wanderer, der die in den Graben Gefallene herausholt und wieder auf die Beine stellt. Das Zum Glück Nie Wieder nahm für mich auch oft die Form eines Fernrohrs an, mit dem ich in unbekannte Weiten schauen konnte, bevor ich mich dorthin wagte.

Das Nie Wieder, das Zum Glück Nie Wieder und ich wir sind ein gut eingespieltes Trio geworden, manchmal ein recht irrwitziges, aber gut aufeinander abgestimmt. Die Weite des einen gleicht die Enge des anderen aus und die Enge wiederum verhindert das allzu weite Abdriften in den Weltraum. Und „Zeit“ hat wieder die Gelegenheit zum erschreckendsten Wort zu werden, das die Angst vor der Vergänglichkeit bündelt.

293 Wörter

Ich glaube, es wird eine Fortsetzung bzw Ergänzung geben. Vielleicht auch nicht

14 Gedanken zu “Nie wieder – ABC-Etüden

  1. Was für ein guter Text, liebe Myriade, mit philosophischer Feder geschrieben
    und aus dem eigenen Erleben gespeist!

    Vergiß die Zeit, sie ist schon so weit gereist und manchmal scheint sie zerstreut – und irritiert…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s