Höhenameisen

In luftigen Höhen wohnen die Ameisen, auf einem Baum, der im sechsten Stock steht. Ziemlich hoch ist das. Ihr Basislager haben sie wahrscheinlich im Baumcontainer aufgeschlagen und eingewandert sind sie in Säcken mit Blumenerde.

Geschichten könnten man schreiben über die Ameisen in ihrem unbarmherzig effizienten Staatsgebilde mit eindeutigen Prioritäten und genauest festgelegtem Lebenszweck jeder einzelnen. Da gibt es keine Zweifel, keine Verstimmungen, kein Grübeln über den Sinn des Lebens. Nahrung – Eier – Königin …….. mehr brauchts nicht.

15 Gedanken zu “Höhenameisen

    1. Na ja, die Ameisen bauen Städte, führen Kriege, betreiben diverse Plantagen, haben ein Aufzuchtprogramm für Arbeiterinnen, Kriegerinnen und Königinnen und ein paar männliche Exemplare …… Langweilig ist denen sicher nicht 🙂

      Gefällt 4 Personen

  1. Zumindest bei Menschen ist das gefährlich, diese strikte Hierarchie. Unsereins neigt doch eher dazu zu fragen, was der ganze Sch… soll und warum der Nachbar den größeren Kuchen hat.
    Liebe Grüße
    Christiane
    (Off topic: Du hast schon wieder Mail.)

    Gefällt 3 Personen

    1. Meine Begeisterung für Monarchin jeder Art und deren Vertreter liegt tief unter Null, aber als Ameise sieht man das wohl anders. Mir scheint, dass das Demokratieverständnis in den Ameisenstaaten noch eher schwach ist 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. ich kenne mich mit Ameisen nicht aus, aber ich könnte schwören, das sie kein Demokratieverständnis haben *g*
        Das überlassen sie gerne den Menschen, die damit auch nicht ganz so besonders gut zurechtkommen

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s