la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Als die islamische Welt an der Spitze des Fortschritts stand

11 Kommentare

Ich habe ja mein 6-Bett-Zimmer-Krankenhaus-Erlebnis noch nicht restlos verdaut und was lese ich da über das mittelalterliche Kairo im  vierzehnten Jahrhundert.

„Nach Recherchen des britischen Wissenschaftlers *) existierten schon Anfang des vierzehnten Jahrhunderts im Maristan-Krankenhaus (Kairo) sorgfältig sterilisierte Operationsräume mit den modernsten chirurgischen Geräten, für die Patienten abgetrennte Einzel- und Doppelzimmer und angeschlossene Bäder. Man konnte sich zur Linderung der Schmerzen und Entspannung einen Koran-Vorleser bestellen oder auch eine weltliche Musiktruppe oder die hospitalseigene Bibliothek aufsuchen. Reiche wie Arme wurden tatsächlich gleich behandelt – Errungenschaften einer Zivilisation, von denen man außerhalb der arabischen Welt nur träumen konnte. “

*) Stanley Lane-Pool, Autor einer umfassenden Stadtgeschichte über Kairo

Erich Follath „Jenseits aller Grenzen“ Verlag Penguin 2016 p. 78

Übrigend ein sehr interessantes Buch, von dem es hier noch mehr zu hören geben wird.

11 Kommentare zu “Als die islamische Welt an der Spitze des Fortschritts stand

  1. Vielleicht sollte uns dies auch vermehrt dafür sensibilisieren, dass solch großartige Errungenschaften verloren gehen können, wenn wir uns nicht bemühen sie aufrecht zu erhalten, oder gar erst zu erreichen. Herzlichen Dank für den Hinweis auf das Buch, liebe Myriade.🌻😊
    Bin schon neugierig auf deine Besprechung und weitere Zitate.
    Ganz liebe Grüße ❤️
    „Benita“

    Gefällt 2 Personen

  2. Kennt ihr nicht das Buch von Noah Gordon „The Physician“ – deutscher Titel „Der Medicus“? Und die teilweise historisch nicht korrekte deutsche Verfilmung unter gleichem Titel?

    Da waren die Perser wohl schon im 11. Jahrhundert so weit wie die Ägypter. Auch die Juden hatten wohl schon Hervorragendes in der Zeit geleistet.

    Gefällt 4 Personen

  3. so soll es gewesen sein, kaum vorstellbar, dann wollen wir mal das Wochenende mit Spaß und ohne Sorgen genießen, Klaus

    Liken

  4. beachtlich! nicht nur medizinisch, sondern auch sozial: Arme und Reiche gleich behandelt? Das ist ja etwas, wovon wir auch heute leider nur träumen … . Dann bin ich gespannt auf Deine folgende Buchbesprechung.

    Gefällt 2 Personen

  5. Danke für den Lesetipp!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s